[ Info ] [Aktuell ] [News ] [Bestellung/Preise (PDF)] [BR] [Kataster ] [Support ] [Kontakt ] [Beratersuche ]
Neu

335 gefundene Dokumente zum Suchbegriff

"Versicherungsrichtlinie"


⇒ Schnellwahl ⇒

0002/20
0007/20
0085/20
0086/20
0084/20
0165/20
0196/20
0221/20
0175/20
0164/20
0113/19
0481/19
0053/19B
0280/19B
0397/19
0004/19
0630/19
0053/1/19
0397/19B
0106/19
0373/1/19
0481/19B
0001/19
0554/19
0667/19
0098/19B
0373/19B
0453/19
0280/19
0214/18
0034/18B
0065/18
0209/18B
0209/1/18
0034/1/18
0375/18
0543/1/17
0127/17B
0438/1/17
0127/1/17
0250/17
0014/17
0065/16
0683/16B
0812/16
0490/1/16
0648/16
0131/16
0184/16
0184/16B
0683/16
0490/16B
0204/16
0585/16
0409/16
0631/1/15
0057/15
0354/15B
0495/15
0046/15
0631/15B
0278/15
0417/15
0014/14B
0430/14B
0607/14B
0541/14
0242/1/14
0146/14
0430/1/14
0463/1/14
0290/1/14
0549/14
0242/14B
0463/14B
0607/1/14
0025/1/14
0014/1/14
0509/14
0290/14B
0641/14B
0290/14
0263/13
0234/1/13
0234/13B
0207/13
0290/13
0078/13
0078/13B
0114/13
0454/12
0170/12
0669/12
0060/1/12
0438/12
0176/12B
0176/1/12
0181/12
0230/12
0490/12
0144/12
0060/12B
0641/12B
0511/12
0287/12
0389/1/12
0310/12
0090/12B
0641/1/12
0090/1/12
0513/12B
0663/12B
0389/12B
0513/1/12
0466/12
0478/12
0347/12
0663/1/12
0513/12
0698/11B
0028/11
0239/11
0768/1/11
0150/11
0150/11B
0456/7/11
0211/11B
0150/6/11
0054/11
0258/11
0165/1/11
0315/11
0698/1/11
0315/11B
0768/11
0259/11
0237/11
0315/1/11
0060/11
0528/11
0709/11
0846/10
0763/2/10
0096/10B
0484/10B
0132/10
0096/1/10
0847/10
0356/10B
0320/10
0076/10
0096/10
0673/10
0156/10
0152/10
0392/1/10
0583/10
0392/10B
0152/10B
0667/10
0424/10
0152/1/10
0323/10
0139/10
0139/10B
0507/10
0849/10
0356/10
0111/09B
0166/1/09
0183/09
0442/1/09
0148/09B
0813/09
0166/09
0184/09
0149/09B
0148/1/09
0168/1/09
0277/09
0166/09B
0707/09
0168/09
0283/09
0099/09
0442/09B
0180/1/09
0149/1/09
0165/09
0168/09B
0007/09
0171/09
0111/09
0304/08B
0597/08
0520/1/08
0295/1/08
0599/08
0813/08
0578/08
0113/1/08
0499/1/08
0652/08
0304/08
0631/08
0746/08B
0629/08
0224/08
0716/08
0399/08
0113/08B
0520/08B
0746/1/08
0844/08
0113/08
0343/08K
0399/08B
0367/08
0681/08
0110/08
0561/08B
0295/08
0561/1/08
0295/08B
0894/08
0304/1/08
0166/08
0544/08
0633/08
0316/08
0844/07B
0599/07
0540/07
0150/07
0543/07
0844/07
0746/1/07
0707/07
0718/1/07
0225/07
0221/07
0544/07B
0643/07
0554/07
0225/07B
0510/1/07
0406/07
0820/07B
0746/07B
0705/07
0616/07
0720/07
0718/07
0068/07
0643/07B
0225/1/07
0707/07B
0568/07
0510/07B
0820/1/07
0564/07
0718/07B
0075/07
0306/07
0207/07
0820/07
0212/1/06
0755/06
0158/06
0743/1/06
0250/06
0469/06
0623/06
0212/06B
0426/06
0253/06
0089/06
0595/06
0819/1/06
0682/06
0698/06
0819/06
0299/06
0426/1/06
0819/06B
0713/06
0820/06
0426/06B
0054/06
0329/06
0623/06B
0303/06
0820/06B
0906/2/05
0901/05
0906/05B
0875/05
0077/05
0213/05B
0906/1/05
0676/05B
0558/05
0614/05
0097/05
0051/05
0051/05B
0057/05B
0390/05
0906/05
0140/05
0057/1/05
0668/05
0084/05
0137/05
0320/05
0618/05
0921/05
0818/05
0412/05
0140/05B
0833/04B
0851/1/04
0677/04
0876/04
0876/04B
0822/04
0270/04
0833/1/04
0710/04
0833/04
0715/03
Drucksache 290/13

... Die Deckungssumme wird auf dem privaten Versicherungsmarkt durch Prämien finanziert und durch Aktienkapital ergänzt, um die Deckung bei Abweichungen von der erwarteten Schadenshöhe sicherzustellen. Die Versicherungsprämien berechnen sich nach dem erwarteten Schaden des Versicherten, wobei eine Unsicherheitsmarge für die jeweilige Versicherungssparte, Kapitalkosten, ein Unkostenzuschlag, z.B. für Verwaltungskosten und andere mit dem Versicherungsabschluss verbundene Kosten, sowie ein Gewinn hinzugerechnet werden. Die Prämien werden auf den Finanzmärkten investiert, wobei die Investitionsrisiken nicht mit dem Versicherungsrisikos korrelieren dürfen bzw. das Risiko des Versicherungspools rückversichert werden muss. Dadurch wird das Risiko eines wirtschaftlichen Schadens auf die Gesellschaft und Regionen gestreut.



Drucksache 389/1/12

... 7. Die Definition der Rückversicherungsvermittlung in Artikel 2 Absatz 6 sollte nach Ansicht des Bundesrates um die Vermittlung von Erstversicherungsverträgen durch Rückversicherungsunternehmen ergänzt werden. Dadurch würde klargestellt, dass das vermittelnde Geschäft von Rückversicherungsunternehmen auch in Bezug auf Erstversicherungen den aufsichtsrechtlichen Anforderungen genügt und nicht den für die Vermittlungstätigkeit erforderlichen Verpflichtungen wie Eintragung und Berufshaftpflicht unterliegt. Diese Klarstellung ist erforderlich, weil mit dem vorliegenden Richtlinienvorschlag die bisherige Systematik umgestellt wird. Waren bisher in der IMD 1 die vertrieblichen Aktivitäten von Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen nicht von der Richtlinie erfasst, soll nunmehr der Begriff der Versicherungsvermittlung auch diese Tätigkeiten umfassen (vgl. Ziffer 3.5 der Begründung zu Artikel 1). Da gleichzeitig strikt zwischen der Erstversicherungsvermittlung einerseits und Rückversicherungsvermittlung andererseits differenziert wird, besteht die Gefahr, dass die "Überkreuzvermittlung" durch Rückversicherungsunternehmen als nicht mehr zulässig erachtet wird. Damit könnte eine geschäftliche Aktivität in Frage gestellt werden, die seit langer Zeit branchenüblich von der Zulassung der Rückversicherungsunternehmen nach der Rückversicherungsrichtlinie 2005/68/EG umfasst ist und in § 7 Absatz 3 des deutschen



Drucksache 389/12 (Beschluss)

... 7. Die Definition der Rückversicherungsvermittlung in Artikel 2 Absatz 6 sollte nach Ansicht des Bundesrates um die Vermittlung von Erstversicherungsverträgen durch Rückversicherungsunternehmen ergänzt werden. Dadurch würde klargestellt, dass das vermittelnde Geschäft von Rückversicherungsunternehmen auch in Bezug auf Erstversicherungen den aufsichtsrechtlichen Anforderungen genügt und nicht den für die Vermittlungstätigkeit erforderlichen Verpflichtungen wie Eintragung und Berufshaftpflicht unterliegt. Diese Klarstellung ist erforderlich, weil mit dem vorliegenden Richtlinienvorschlag die bisherige Systematik umgestellt wird. Waren bisher in der IMD 1 die vertrieblichen Aktivitäten von Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen nicht von der Richtlinie erfasst, soll nunmehr der Begriff der Versicherungsvermittlung auch diese Tätigkeiten umfassen (vgl. Ziffer 3.5 der Begründung zu Artikel 1). Da gleichzeitig strikt zwischen der Erstversicherungsvermittlung einerseits und Rückversicherungsvermittlung andererseits differenziert wird, besteht die Gefahr, dass die "Überkreuzvermittlung" durch Rückversicherungsunternehmen als nicht mehr zulässig erachtet wird. Damit könnte eine geschäftliche Aktivität in Frage gestellt werden, die seit langer Zeit branchenüblich von der Zulassung der Rückversicherungsunternehmen nach der Rückversicherungsrichtlinie 2005/68/EG umfasst ist und in § 7 Absatz 3 des deutschen



Drucksache 513/12

... Entwurf eines Gesetzes zur Änderung versicherungsrechtlicher Vorschriften



>> Weitere Fundstellen >>

Suchbeispiele:


Informationssystem - umwelt-online
Internet

Das Informationssystem umfaßt alle bei umwelt-online implementierten Dateien zu den Umweltmedien/Bereichen: Abfall, Allgemeines, Anlagentechnik, Bau, Biotechnologie, Energienutzung, Gefahrgut, Immissionsschutz, Lebensmittel & Bedarfsgegenstände, Natur-, Pflanzen-, Tierschutz, Boden/Altlasten, Störfallprävention&Katastrophenschutz, Chemikalien, Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz einschließlich des zugehörigen EU-Regelwerkes. Das Informationssystem wird kontinierlich entsprechend den Veröffentlichungen des Gesetzgebers aktualisiert.

Mit dem Lizenzerwerb wird die Nutzungsberechtigung des umwelt-online Informationssystems und die Nutzung des individuellen umwelt-online Rechtskatasters zum Nachweis der Rechtskonformität des Umweltmanagementsystems gemäß der DIN ISO 14001 bzw. der Ökoauditverordnung (EG)1221/2009, des Arbeitsschutzmanagementsystems gemäß OHSAS 18001 sowie des Energiemanagementsystems gemäß DIN ISO 50001 erworben.