Für einen individuellen Ausdruck passen Sie bitte die
Einstellungen in der Druckvorschau Ihres Browsers an.
Regelwerk, Allgemeines

Übersicht der Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts

(BGBl. I 11.03.2003 S. 455; 16.03.2005 S. 1622; 20.04.2006 S. 1109; 20.07.2007 S. 1673; 16.04.2008 S. 769; 18.08.2008 S. 1684; 23.06.2009 S. 1100, S. 1569; 13.10.2009 S. 3785; 31.12.2010 S. 2329; 12.10.2010 S. 1718; 08.10.2010 S. 1401; 06.09.2010 S. 1295, S. 1296, S. 1297; 04.08.2010 S. 1157; 02.03.2011 S. 272; 04.03.2011 S. 3216; 21.06.2011 S. 1726; 30.05.2011 S. 1005; 24.01.2012 S. 458, S. 460; 14.02.2012 S. 459; 27.04.2012 S. 1021; 10.07.2012 S. 1898; 23.08.2012 S. 1770; 10.12.2012 S. 2669; 28.02.2013 S. 428; 12.03.2013 S. 488; 14.04.2013 S. 820; 19.06.2013 S. 1647; 05.08.2014 S. 1363; 21.10.2014 S. 1638; 17.12.2014 S. 4; 21.07.2015 S. 1565; 26.08.2015; 09.02.2016 S. 244; 15.02.2016 S. 244; 04.05.2016 S. 614; 04.05.2016 S. 1136; 01.09.2016 S. 2159; 08.11.2016 S. 2521; 09.11.2016 S. 2521; 23.12.2016 S. 3451, S. 3452; 23.05.2017 S. 1289; 15.06.2017 S. 1877; 27.06.2017 S. 2068; 11.07.2017 S. 2663; 19.07.2017 S. 2727; 05.09.2017 S. 3384; 15.11.2017 S. 3783; 09.01.2018 S. 125; 23.04.2018 S. 531; 18.05.2018 S. 531; 03.06.2018 S. 668; 22.06.2018 S. 882; 10.08.2018 S. 1349; 25.08.2018 S. 1349; 28.08.2018 S. 650; 11.10.2018 S. 1713; 05.01.2019 S. 45; 22.02.2019 S. 192, S. 193, S. 194, S. 195; 22.02.2019 S. 192; 13.05.2019 S. 737; 05.11.2019 S. 2046; 09.06.2020 S. 1326; 09.06.2020 S. 1510; 27.05.2020 S. 1931; 04.05.2020 S. 1932; 27.08.2020 S. 1992; 26.11.2020 S. 2652; 10.11.2020 S. 217; 30.04.2021 S. 1098; 20.05.2021 S. 1720; 20.05.2021 S. 1800; 08.09.2021 S. 4303; 14.12.2021/2022 S. 14)




Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts 

Vom 16. November 2022
(BGBl. I Nr. 45 vom 29.11.2022 S. 2096)

Aus dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 28. September 2022 - 1 BvR 2354/13 - wird folgende Entscheidungsformel veröffentlicht:

  1. § 20 Absatz 1 Satz 1 und 2 und § 21 Absatz 1 Satz 1 in Verbindung mit § 20 Absatz 1 Satz 1 und 2 des Gesetzes über die Zusammenarbeit des Bundes und der Länder in Angelegenheiten des Verfassungsschutzes und über das Bundesamt für Verfassungsschutz ( Bundesverfassungsschutzgesetz) in der Fassung vom 20. Dezember 1990 (Bundesgesetzblatt I Seite 2954, 2970) sind mit Artikel 2 Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 1 Absatz 1 des Grundgesetzes nicht vereinbar, soweit sie zur Übermittlung personenbezogener Daten verpflichten, die mit nachrichtendienstlichen Mitteln erhoben wurden.
  2. Bis zu einer Neuregelung, längstens jedoch bis zum 31. Dezember 2023, gelten die für mit dem Grundgesetz unvereinbar erklärten Vorschriften mit der Maßgabe fort, dass eine Übermittlung von mit nachrichtendienstlichen Mitteln erhobenen personenbezogenen Daten nur zum Schutz eines Rechtsguts von herausragendem öffentlichem Interesse zulässig ist; dem entspricht eine Begrenzung auf besonders schwere Straftaten. Außerdem müssen die nach Maßgabe der Gründe an die jeweilige Übermittlungsschwelle zu stellenden Anforderungen erfüllt sein.

Die vorstehende Entscheidungsformel hat gemäß § 31 Absatz 2 des Bundesverfassungsgerichtsgesetzes Gesetzeskraft.


Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts 

Vom 22. August 2022
(BGBl. I Nr. 31 vom 31.08.2022 S. 1450)

Aus dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 28. Juni 2022 - 2 BvL 9/14 u. a. - wird folgende Entscheidungsformel veröffentlicht:

§ 62 Absatz 2 Nummer 3 Buchstabe b des Einkommensteuergesetzes in der Fassung des Gesetzes zur Anspruchsberechtigung von Ausländern wegen Kindergeld, Erziehungsgeld und Unterhaltsvorschuss vom 13. Dezember 2006 (Bundesgesetzblatt I Seite 2915) ist mit Artikel 3 Absatz 1 des Grundgesetzes unvereinbar und nichtig.

Die vorstehende Entscheidungsformel hat gemäß § 31 Absatz 2 des Bundesverfassungsgerichtsgesetzes .


Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts 

Vom 26. April 2022
(BGBl. I Nr. 17 vom 27.05.2022 S. 789)

Aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 26. April 2022 - 1 BvR 1619/17 - wird folgende Entscheidungsformel veröffentlicht:

  1. Artikel 15 Absatz 3 des Bayerischen Verfassungsschutzgesetzes ( BayVSG) vom 12. Juli 2016 (Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt Seite 145), das zuletzt durch § 3 des Gesetzes zur Änderung des Polizeiaufgabengesetzes und weiterer Rechtsvorschriften vom 23. Juli 2021 (Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt Seite 418) geändert worden ist, verstößt gegen Artikel 10 Absatz 1 des Grundgesetzes und ist nichtig.
  2. Artikel 9 Absatz 1 Satz 1, Artikel 10 Absatz 1, Artikel 12 Absatz 1, Artikel 18 Absatz 1, Artikel 19 Absatz 1, Artikel 19a Absatz 1, Artikel 25 Absatz 1 Nummer 1 2. Alternative, Artikel 25 Absatz 1 Nummer 3, Artikel 25 Absatz 1a, Artikel 25

umwelt-online - Demo-Version


(Stand: 28.11.2022)

Alle vollständigen Texte in der aktuellen Fassung im Jahresabonnement
Nutzungsgebühr: 90.- € netto (Grundlizenz)

(derzeit ca. 7200 Titel s.Übersicht - keine Unterteilung in Fachbereiche)

Preise & Bestellung

Die Zugangskennung wird kurzfristig übermittelt

? Fragen ?
Abonnentenzugang/Volltextversion