Regelwerk, Gefahrgut/Transport, Bahn

KonVEIV
- Inhalt -

§ 1 Anwendungsbereich

§ 2 Begriffsbestimmungen

§ 3 Technische Spezifikationen für die Interoperabilität

§ 4 Inbetriebnahmegenehmigung von strukturellen Teilsystemen

§ 5 Ausnahmen

§ 6 Besitzwechsel

§ 7 Pflichten der Eisenbahnen und der Halter von Eisenbahnfahrzeugen

§ 8 Umrüstung von strukturellen Teilsystemen

§ 9 Inverkehrbringen von Interoperabilitätskomponenten

§ 10 Benannte Stelle

§ 11 Mitwirkungspflichten

§ 12 Schriftverkehr mit europäischen Stellen

§ 13 Inkrafttreten

Anlage (zu § 8 Abs. 2 Nr. 3) Kriterienkatalog zur Notwendigkeit einer erneuerten Inbetriebnahmegenehmigung nach Änderungen an Eisenbahnfahrzeugen

1. Änderungen der Fahrzeugparameter außerhalb des vereinfachten Verfahrens (λ) gemäß UIC-Merkblatt 518

2. Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit vmax um mehr als 10 %, mindestens aber 10 km/h

3. Veränderung des Fahrzeuggesamtgewichtes um mehr als 20 %

4. Erhöhung der Radsatzlast (RSL) um mehr als 15 kN (1,5 t)

5. Änderungen der Konzepte für

5.1 Notausstieg und Rettung

5.2 Brandschutz

5.3 Arbeitsschutz und Umweltschutz

5.4