Für einen individuellen Ausdruck passen Sie bitte die
Einstellungen in der Druckvorschau Ihres Browsers an.
Regelwerk, Biotechnologie

Gentechnische Arbeiten mit adenoviralen und AAV-abgeleiteten replikationsdefekten Vektoren mit Zellzyklus-regulierenden Genen
- Empfehlung der Zentralen Komission für Biologische Sicherheit (ZKBS) -

(BAnz. Nr. 116a vom 24.06.2005 S. 4)



Die ZKBS empfiehlt, gentechnische Arbeiten mit rekombinanten adenoviralen oder AAV-abgeleiteten replikationsdefekten Vektoren, die durch das übertragene Gen transformierendes Potenzial aufweisen können, der Sicherheitsstufe 2 zuzuordnen und besondere Maßnahmen zum Personenschutz einzuhalten. Um den beabsichtigten Personenschutz bei diesen Arbeiten zu erreichen, sind folgende Sicherheitsmaßnahmen zusätzlich zu den Sicherheitsmaßnahmen der Stufe 2 einzuhalten:

Diese Empfehlung gilt für solche Gene, die unter Kontrolle eines eukaryoten Promotors stehen.

Das transformierende Potenzial eines zellulären oder viralen Gens wird belegt durch den Nachweis, dass

Um diese Information zu erhalten, sollen folgende Datenbanken ausgewertet werden:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/gquery/gquery.fcgi
http://caroll.vjf.cnrs.fr/cancergene/RETRI1.html

umwelt-online - Demo-Version


(Stand: 06.07.2018)

Alle vollständigen Texte in der aktuellen Fassung im Jahresabonnement
Nutzungsgebühr: 90.- € netto (Grundlizenz)

(derzeit ca. 7200 Titel s.Übersicht - keine Unterteilung in Fachbereiche)

Preise & Bestellung

Die Zugangskennung wird kurzfristig übermittelt

? Fragen ?
Abonnentenzugang/Volltextversion