[ Info ] [Aktuell ] [News ] [Bestellung/Preise (PDF)] [BR] [Kataster ] [Support ] [Kontakt ] [Beratersuche ]
Neu

1657 gefundene Dokumente zum Suchbegriff

"Kommunalen"


⇒ Schnellwahl ⇒

0156/20
0004/20
0265/20B
0002/20
0532/20
0437/20B
0186/20
0002/20B
0268/20
0044/20
0075/20
0088/20B
0088/20
0345/20
0120/20
0011/20
0288/20
0434/1/20
0134/1/20
0395/20B
0434/20B
0002/1/20
0051/1/20
0111/20B
0134/20B
0363/20
0242/20
0087/1/20
0205/20
0456/1/20
0221/20
0364/20
0029/20
0437/1/20
0492/20
0087/20
0087/20B
0111/1/20
0364/1/20
0339/20
0456/20B
0003/20B
0028/20
0003/1/20
0265/1/20
0045/1/20
0296/20
0395/1/20
0088/1/20
0293/20
0051/20B
0274/20
0364/20B
0393/20
0655/1/19
0113/19
0418/19
0005/19B
0608/1/19
0256/19B
0521/19
0466/1/19
0581/2/19
0591/19B
0215/1/19
0360/19B
0101/1/19
0400/3/19
0466/19B
0115/19
0357/1/19
0005/1/19
0584/2/19
0494/19
0623/19
0354/1/19
0456/1/19
0158/4/19
0628/19
0433/19B
0088/19
0042/19
0327/19
0487/19
0418/1/19
0006/19B
0100/19B
0541/1/19
0007/19B
0275/1/19
0158/19B
0396/19
0584/19
0311/19
0494/19B
0582/1/19
0514/1/19
0418/19B
0492/19
0357/19B
0668/19
0514/19
0492/19B
0363/1/19
0011/19B
0256/1/19
0400/19B
0111/19
0581/19B
0573/19
0433/19
0008/19B
0290/19
0358/19B
0054/1/19
0354/19B
0006/1/19
0582/19B
0055/19B
0518/19
0101/19B
0434/19
0463/19B
0581/19
0517/19
0557/19
0128/19
0395/1/19
0623/19B
0363/19B
0581/1/19
0239/19
0533/19
0054/19B
0231/19
0358/1/19
0503/1/19
0398/19
0583/1/19
0493/19
0055/1/19
0111/19B
0463/1/19
0205/19
0318/19
0582/19
0201/19
0158/1/19
0017/19B
0563/18B
0488/18B
0252/18
0462/18B
0071/18
0195/18B
0193/1/18
0125/1/18
0509/18
0206/18B
0486/18
0231/18B
0223/1/18
0563/2/18
0228/18B
0165/1/18
0411/18
0228/1/18
0207/18B
0360/18B
0391/18
0165/18B
0431/18B
0617/18
0223/18B
0032/18B
0206/1/18
0430/1/18
0300/18
0209/18B
0502/1/18
0223/18
0193/18B
0209/1/18
0305/18
0032/1/18
0066/18
0175/18
0429/18
0372/18B
0166/18B
0245/18
0195/1/18
0216/18
0630/18
0165/18
0360/1/18
0344/18
0231/1/18
0224/18
0506/18
0207/3/18
0125/18B
0380/18
0488/18
0192/1/18
0014/18
0166/1/18
0462/18
0431/1/18
0430/18B
0469/18
0575/18
0398/18
0635/18
0219/18
0263/17B
0314/1/17
0263/1/17
0402/17
0585/17
0731/17
0667/17
0621/17
0428/17
0500/17
0569/1/17
0678/1/17
0726/17B
0557/3/17
0270/17B
0061/17B
0438/1/17
0069/17B
0691/17
0065/17
0213/1/17
0049/17
0498/17
0296/1/17
0726/1/17
0450/17B
0707/1/17
0675/17
0430/17
0128/17
0049/17B
0774/17
0061/1/17
0105/17B
0169/17
0424/1/17
0560/17B
0707/17B
0450/1/17
0498/17B
0184/1/17
0270/1/17
0006/2/17
0557/2/17
0557/17B
0213/17B
0674/17
0106/17
0628/17
0120/17
0069/1/17
0721/17
0375/17
0105/1/17
0314/17B
0281/1/16
0701/16
0073/16
0655/16B
0578/16
0720/1/16
0068/16
0011/16
0680/16
0628/16B
0572/1/16
0039/1/16
0415/1/16
0619/3/16
0316/16
0697/16
0741/16B
0617/16
0410/2/16
0787/1/16
0008/16
0437/16B
0310/16B
0806/16B
0116/1/16
0276/16B
0797/16B
0116/16B
0044/1/16
0520/16
0457/1/16
0285/16
0018/16
0236/1/16
0268/16
0156/16B
0415/16B
0656/1/16
0750/16
0072/16
0278/16
0122/16
0690/16
0266/16B
0236/16B
0357/1/16
0628/1/16
0546/16
0437/1/16
0276/16
0546/1/16
0515/1/16
0711/1/16
0819/16B
0544/1/16
0655/1/16
0502/16
0572/16
0806/1/16
0039/16B
0741/16
0591/16
0377/16
0073/16B
0581/16B
0256/16B
0244/16
0332/1/16
0234/16B
0067/1/16
0092/16
0808/16
0194/16
0422/1/16
0266/1/16
0168/16B
0769/16
0494/16
0540/16
0819/1/16
0168/16
0066/2/16
0124/16
0071/1/16
0124/16B
0446/16
0052/16
0545/1/16
0044/16B
0787/16B
0124/1/16
0073/1/16
0229/1/16
0389/16
0546/16B
0581/16
0811/16
0455/1/16
0681/16
0422/16B
0071/16B
0415/16
0234/1/16
0256/1/16
0797/1/16
0278/16B
0156/1/16
0195/16
0066/16B
0720/3/16
0102/15
0543/15B
0416/15
0335/15
0434/15
0367/15B
0499/15
0446/15
0543/1/15
0033/15
0005/15
0354/15B
0014/15
0022/15B
0509/15
0228/15
0102/15B
0235/15
0115/15
0516/15
0518/15
0181/15B
0046/15
0516/1/15
0086/15
0022/1/15
0519/15
0012/15
0129/1/15
0120/15B
0497/15B
0500/15B
0340/15
0250/15
0610/15
0021/15
0281/1/15
0281/15B
0441/1/15
0181/1/15
0367/1/15
0088/15
0003/15
0516/15B
0497/1/15
0610/15B
0093/15
0129/15B
0638/15
0628/14B
0648/14B
0502/14
0583/14
0643/14B
0604/14
0419/1/14
0552/14B
0223/1/14
0419/14B
0327/1/14
0589/1/14
0607/14B
0541/14
0628/1/14
0094/14B
0486/1/14
0507/14
0155/14B
0357/1/14
0229/14
0308/14
0157/5/14
0002/14
0508/14
0236/14
0508/14B
0456/14
0232/14
0064/14
0155/1/14
0150/14B
0244/14
0150/1/14
0643/1/14
0265/14
0357/14B
0062/2/14
0443/14
0419/14
0301/14
0223/14B
0460/14
0502/14B
0488/14
0447/1/14
0062/14B
0267/14
0327/14B
0183/14
0607/1/14
0025/1/14
0111/14
0456/14B
0075/14
0648/1/14
0447/14B
0447/14
0552/14
0641/14B
0145/14
0338/14
0445/1/14
0526/13
0312/13
0600/13B
0758/13B
0459/13
0671/13
0175/1/13
0475/13
0458/13B
0188/13
0030/13
0768/1/13
0217/13B
0710/13
0729/13B
0610/13
0174/13B
0356/13B
0636/13
0444/13
0049/13
0501/1/13
0312/13B
0758/3/13
0807/13B
0373/1/13
0093/13B
0686/13
0729/1/13
0030/13B
0234/1/13
0519/13B
0240/1/13
0011/1/13
0758/1/13
0286/1/13
0745/13
0811/13
0636/1/13
0033/13
0175/13B
0458/13
0807/1/13
0234/13B
0093/13
0174/13
0592/13B
0027/13
0071/13B
0202/13
0432/13
0209/13B
0291/13
0356/1/13
0519/1/13
0044/13
0260/13
0768/13B
0063/13
0176/1/13
0319/13
0521/13
0286/13B
0556/13B
0217/1/13
0029/13
0671/13B
0207/13
0319/13B
0342/13B
0745/13B
0322/1/13
0600/1/13
0093/1/13
0556/13
0612/13
0110/13
0577/13B
0209/1/13
0742/13B
0209/2/13
0742/1/13
0049/13B
0240/13B
0333/13
0030/1/13
0636/13B
0071/1/13
0322/13B
0527/13
0474/13
0322/13
0686/13B
0342/13
0011/13B
0458/1/13
0577/1/13
0811/13B
0813/1/12
0320/12
0297/12
0302/4/12
0720/12
0454/12
0305/12B
0170/12
0141/1/12
0502/12
0435/1/12
0698/1/12
0400/12B
0316/12
0176/12B
0224/12
0176/1/12
0571/12B
0698/12
0474/12B
0559/2/12
0474/1/12
0720/1/12
0791/12B
0052/1/12
0282/1/12
0699/12
0753/12
0314/12B
0282/12
0302/1/12
0160/12
0170/12B
0641/12B
0092/3/12
0056/1/12
0287/12
0371/12
0785/1/12
0305/1/12
0731/12
0785/12B
0753/12B
0556/12
0621/12
0297/12B
0453/12
0722/12
0618/12
0573/12B
0400/1/12
0544/12
0694/12
0557/12
0641/1/12
0031/1/12
0571/1/12
0435/12B
0227/12B
0571/3/12
0419/2/12
0475/12
0557/1/12
0227/1/12
0566/12
0576/12
0085/12
0752/12
0557/12B
0605/12
0299/12
0467/12
0608/12B
0501/12
0813/12B
0227/12
0056/12B
0799/12
0092/1/12
0573/1/12
0708/12
0461/12
0092/2/12
0474/8/12
0474/12
0721/12
0791/1/12
0419/1/12
0024/1/12
0314/1/12
0571/12
0608/1/12
0752/12B
0024/12B
0278/12
0720/12B
0813/1/12
0320/12
0297/12
0302/4/12
0720/12
0454/12
0305/12B
0170/12
0141/1/12
0502/12
0435/1/12
0698/1/12
0400/12B
0316/12
0176/12B
0224/12
0176/1/12
0571/12B
0698/12
0474/12B
0559/2/12
0474/1/12
0720/1/12
0791/12B
0052/1/12
0282/1/12
0699/12
0753/12
0314/12B
0282/12
0302/1/12
0160/12
0170/12B
0641/12B
0092/3/12
0056/1/12
0287/12
0371/12
0785/1/12
0305/1/12
0731/12
0785/12B
0753/12B
0556/12
0621/12
0297/12B
0453/12
0722/12
0618/12
0573/12B
0400/1/12
0544/12
0694/12
0557/12
0641/1/12
0031/1/12
0571/1/12
0435/12B
0227/12B
0571/3/12
0419/2/12
0475/12
0557/1/12
0227/1/12
0566/12
0576/12
0085/12
0752/12
0557/12B
0605/12
0299/12
0467/12
0608/12B
0501/12
0813/12B
0227/12
0056/12B
0799/12
0092/1/12
0573/1/12
0708/12
0461/12
0092/2/12
0474/8/12
0474/12
0721/12
0791/1/12
0419/1/12
0024/1/12
0314/1/12
0571/12
0608/1/12
0752/12B
0024/12B
0278/12
0720/12B
0590/1/11
0459/11
0829/11
0344/11
0342/11
0339/11B
0877/1/11
0364/11
0300/11
0737/11B
0202/11B
0129/11
0313/1/11
0876/11
0524/11B
0089/11
0670/1/11
0743/1/11
0878/11B
0342/1/11
0533/11
0025/1/11
0190/11
0216/11B
0357/11
0650/2/11
0874/1/11
0874/2/11
0150/11B
0614/11B
0177/11B
0109/11
0682/1/11
0629/11B
0313/11B
0344/11B
0232/1/11
0300/1/11
0737/11
0521/11
0251/11
0229/1/11
0743/11
0216/11
0232/11B
0177/1/11
0682/11B
0043/11
0345/11
0229/2/11
0344/1/11
0343/1/11
0216/11X
0694/11B
0682/2/11
0524/1/11
0339/1/11
0264/11
0832/11
0105/1/11
0590/11B
0027/11
0842/11
0670/2/11
0629/1/11
0150/1/11
0657/11
0243/1/11
0315/11
0096/1/11
0878/1/11
0129/1/11
0368/11
0733/1/11
0153/2/11
0737/1/11
0833/11
0874/11B
0785/11
0799/11
0037/1/11
0105/11B
0841/11
0735/11
0229/11B
0650/11
0260/11
0281/11
0664/11
0533/11B
0037/11
0424/11B
0859/11
0580/11
0877/11
0142/11
0129/11B
0877/11B
0232/11
0733/11B
0342/11B
0037/11B
0084/11
0709/11
0635/10B
0438/10
0604/10B
0113/10
0134/10
0031/10B
0031/1/10
0133/10
0460/10
0517/10
0635/10
0488/10
0490/10B
0511/10
0226/10
0694/10
0752/10B
0475/10
0698/10B
0534/10B
0732/10
0534/1/10
0334/1/10
0231/10B
0186/10
0462/10
0647/10B
0658/10B
0661/10B
0128/10
0530/10
0532/10B
0490/1/10
0790/10B
0003/10B
0536/1/10
0270/10
0647/1/10
0290/1/10
0604/1/10
0156/10
0188/10B
0059/10
0687/1/10
0790/1/10
0334/10
0438/10B
0334/10B
0312/10B
0646/10B
0422/10
0536/10B
0698/1/10
0226/10B
0152/10
0752/10
0003/1/10
0857/10B
0396/10B
0510/10
0530/3/10
0421/10
0633/10
0680/10
0490/10
0680/2/10
0706/10
0237/1/10
0616/10
0438/1/10
0152/10B
0213/10
0231/10
0789/10
0548/10
0001/2/10
0661/1/10
0870/10
0857/1/10
0667/10
0389/10
0537/1/10
0857/10
0572/1/10
0218/10
0661/10
0428/10
0864/1/10
0237/10
0152/1/10
0388/10
0635/1/10
0396/1/10
0548/10B
0444/10
0188/1/10
0349/10
0819/10
0385/10
0647/2/10
0566/1/10
0532/2/10
0864/10B
0031/2/10
0284/1/10
0646/1/10
0226/1/10
0231/1/10
0683/2/10
0385/1/10
0246/10
0230/10
0237/10B
0267/10
0849/10
0348/1/10
0566/10B
0658/10
0312/1/10
0771/10
0348/10B
0723/10
0532/1/10
0572/10B
0760/3/10
0537/10B
0385/10B
0004/09
0045/09B
0154/1/09
0806/09
0116/09
0154/09B
0172/1/09
0003/09B
0310/09
0173/1/09
0195/09B
0002/09
0748/09
0321/09
0889/09
0024/09B
0876/09
0280/1/09
0870/09
0528/1/09
0053/1/09
0624/09
0549/09
0173/09B
0003/09
0678/09
0280/09
0148/09
0490/09
0756/1/09
0035/3/09
0252/09
0116/09B
0756/09B
0748/09B
0120/1/09
0192/09
0280/09A
0035/09B
0489/09
0117/09B
0035/1/09
0120/09B
0528/09B
0172/09B
0864/1/09
0475/09
0910/09
0877/09
0053/09B
0279/09
0035/2/09
0917/09
0024/1/09
0377/09
0120/09
0059/2/09
0117/1/09
0716/09
0263/09
0407/09
0507/09
0228/09
0109/09
0413/09
0703/09
0045/1/09
0278/1/09
0624/09B
0488/09
0140/09
0896/09
0864/09B
0696/09
0392/09
0070/09
0177/09
0715/09
0319/09
0171/09
0748/1/09
0670/09
0748/2/09
0296/09
0915/09
0756/09
0195/2/09
0240/09
0137/09
0189/09
0280/09B
0270/09
0616/09
0116/1/09
0003/1/09
0630/08
0906/08
0295/1/08
0178/08
0756/08
0810/08
0376/08
0960/08B
0311/08
0500/08B
0031/1/08
0554/08B
0437/1/08
0968/08
0683/08
0500/1/08
0603/1/08
0532/08
0180/08
0489/08
0137/08
0342/08
0768/08
0999/08
0238/08
0349/08
0819/08
0437/08
0398/08
0755/1/08
0238/2/08
0755/08
0210/08
0261/08
0167/08B
0576/08
0334/08
0145/08
0203/08
0752/08
0606/08B
0563/08
0009/08B
0814/08
0713/08
0010/08B
0009/1/08
0973/08B
0960/1/08
0561/08
0010/1/08
0349/1/08
0431/08
0990/1/08
0351/08
0696/08
0342/1/08
0513/08
0167/1/08
0194/08
0755/08B
0031/08B
0733/08
0827/08
0554/1/08
0113/08
0343/08K
0333/08
0530/08
0760/08
0428/08
0605/08
0603/08B
0480/08
0525/08
0973/1/08
0967/08
0691/08
0180/08B
0554/08
0659/08
0992/08
0307/08
0561/08B
0295/08
0428/08B
0561/1/08
0295/08B
0180/1/08
0990/08B
0437/08B
0342/08B
0606/1/08
0769/08
0769/1/08
0166/08
0544/08
0580/08
0804/08
0349/08B
0882/08
0853/08
0579/07
0720/07C
0542/07
0681/1/07
0714/07
0426/07
0457/07
0537/07
0151/07
0469/07B
0928/07B
0567/1/07
0807/07
0378/07
0937/07
0713/2/07
0803/07
0543/07B
0702/07
0335/1/07
0117/07B
0718/1/07
0146/07
0179/07
0544/07B
0325/2/07
0504/07
0559/1/07
0840/07
0224/07B
0374/07
0720/07A
0559/07B
0865/07B
0600/07
0535/1/07
0535/07B
0661/07
0240/07
0462/07B
0309/3/07
0895/07
0681/2/07
0309/07B
0325/07B
0426/07B
0371/07B
0820/07B
0800/2/07
0224/1/07
0461/07
0713/1/07
0623/07
0282/07
0426/1/07
0718/07
0568/1/07
0414/07
0524/07
0865/07
0713/07B
0919/07
0309/07
0865/1/07
0720/07J
0016/07B
0568/07
0820/1/07
0309/2/07
0016/1/07
0533/07
0681/07B
0390/07
0713/07
0928/1/07
0720/07E
0568/07B
0543/1/07
0718/07B
0117/1/07
0469/1/07
0778/07
0285/07
0462/07
0239/07
0720/07H
0800/07
0559/3/07
0239/07B
0229/07
0544/3/07
0461/06B
0142/06
0102/06B
0358/06
0159/06
0780/06
0779/06
0755/06
0140/06B
0158/06
0558/06B
0830/06
0179/06
0011/06B
0743/1/06
0140/1/06
0651/06
0617/06
0381/06
0404/1/06
0324/1/06
0474/06
0170/06
0004/06B
0815/2/06
0741/06
0494/06
0102/1/06
0617/06B
0617/1/06
0929/06
0076/06
0900/06
0623/06
0507/06B
0684/06B
0684/06
0395/06
0504/06
0509/06
0110/06
0815/06B
0795/06
0487/06
0745/06
0331/06
0780/1/06
0011/1/06
0622/06B
0916/06
0461/06
0507/1/06
0696/1/06
0558/1/06
0150/06
0880/06
0004/06
0178/06
0790/06
0309/06
0696/2/06
0462/06B
0865/06
0830/1/06
0404/06B
0141/06
0175/06
0815/06
0426/1/06
0796/06
0910/06
0180/06
0426/06B
0032/06
0462/1/06
0404/06
0696/06B
0623/06B
0004/1/06
0830/06B
0555/06
0800/06
0376/06
0324/06B
0910/05B
0655/1/05
0095/05
0262/05
0910/1/05
0742/1/05
0286/05B
0401/05
0444/1/05
0766/1/05
0085/05
0706/05
0676/05B
0490/05
0037/05
0614/05
0795/05
0034/05
0110/05
0726/05
0913/05
0900/05
0616/3/05
0796/05
0742/05
0097/05
0194/1/05
0585/05
0742/05B
0005/05
0655/05
0236/05
0286/1/05
0038/05
0282/1/05
0851/05
0640/05
0165/05
0483/05
0042/05
0913/05B
0706/1/05
0883/05
0390/05
0329/05
0433/05
0686/05
0321/1/05
0586/05
0484/1/05
0615/05
0282/05B
0083/1/05
0656/05
0680/05
0146/05
0005/1/05
0083/05B
0351/05
0819/05B
0327/05
0616/2/05
0639/05
0540/05
0616/05B
0780/05
0766/05
0282/05
0616/05
0194/05
0668/05
0396/05
0194/05B
0352/05
0022/05
0321/05
0545/05
0441/05
0638/05
0710/05
0897/05
0881/05
0484/05B
0397/05
0209/05
0705/05
0335/05
0248/2/05
0706/05B
0913/1/05
0819/05
0477/05
0039/05
0807/05
0429/05
0910/05
0936/05
0083/05
0014/05
0290/05
0321/05B
0581/05
0588/05
0428/04
0855/04
0280/04
0985/04
0428/04B
0712/04
0361/04
0586/04
0994/04
0361/04B
0662/1/04
0269/04
0789/04B
0965/04
0610/04
0888/04
0727/1/04
0664/04B
0903/04
0965/04B
0789/04
0822/04
0986/1/04
0910/04
0709/04
0712/04B
0663/04
0408/04B
0336/04
0759/1/04
0466/04B
0721/04
0662/04
0915/04
0664/2/04
0873/04
0878/04
1012/04
0701/3/04
0983/04B
0701/04B
0986/04B
0408/1/04
0098/04B
0998/04
0666/04
0983/2/04
0759/2/04
0676/2/04
0664/04
0662/04B
0833/04
0727/04B
0622/04
0701/1/04
0983/04
Drucksache 4/20

... es in Höhe von 2 Milliarden Euro zur Förderung von gesamtstaatlich bedeutsamen Investitionen der Länder und Gemeinden (Gemeindeverbänden) zur Steigerung der Leistungsfähigkeit der kommunalen Bildungsinfrastruktur zum Ausbau ganztägiger Bildungs- und Betreuungsangebote zur Verfügung. Der quantitative und qualitative investive Ausbau ganztägiger Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder im Grundschulalter ist in zweifacher Hinsicht wichtig. Zum einen bietet die Ganztagsbetreuung Bildungs- und Teilhabechancen für Kinder. Zum anderen erleichtern die Ganztagsangebote die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und fördern damit die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern gemäß Artikel 3 Absatz 2 Satz 1 des



Drucksache 265/20 (Beschluss)

... Die im Gesetzentwurf vorgesehene Vorgabe der Entsendung von Vertretern der Einrichtungen der kommunalen Abfallberatung richtet sich an von den öffentlichrechtlichen Entsorgungsträgern gebildete Organisationseinheiten zur Erfüllung der ihnen obliegenden Abfallberatungspflichten. Der Begriff der "Einrichtungen der kommunalen Abfallberatung" ist jedoch gesetzlich nicht näher bestimmt. Angesprochen werden kann auch nur der öffentlichrechtliche Entsorgungsträger in seiner Gesamtheit, weil nur dieser eine Handlungsfähigkeit besitzt. Die Änderung dient damit der Klarstellung.



Drucksache 2/20

... aa) In Nummer 3 und 3a werden jeweils nach dem Wort "Arbeit" die Wörter "oder einem zugelassenen kommunalen Träger nach § 6a des Zweiten Buches" eingefügt.



Drucksache 532/20

... 6. In Nummer 18 Buchstabe b Absatz 3 Satz 4 Nummer 1 werden die Wörter "Vertreter der Einrichtungen der kommunalen Abfallberatung" durch die Wörter "Vertreter der öffentlichrechtlichen Entsorgungsträger" ersetzt.



Drucksache 437/20 (Beschluss)

... Die praktische Bedeutung des bedingten Sperrvermerks für diese Einrichtungen ist äußerst gering. Eine Beibehaltung des für die kommunalen Meldebehörden aufwändigen, manuell durchzuführenden Verfahrens ist bei einer Abwägung mit dem Nutzen für die Betroffenen nicht gerechtfertigt.



Drucksache 2/20 (Beschluss)

... Bei dem neuen Kontaktierungs- und Informationsauftrag der Bundesagentur für Arbeit bedarf es einer Informationspflicht der Arbeitsagenturen gegenüber dem zuständigen Jobcenter, und zwar sowohl gegenüber den gemeinsamen Einrichtungen als auch den kommunalen Jobcentern.



Drucksache 268/20

... Hiervon entfallen rund 6 000 Euro für das Verfahren zur Genehmigung der zwei neuen stationären Entgasungsanlagen. Die Genehmigung einer stationären Entgasungsanlage inkl. Genehmigung des Bedarfsplans obliegt den zuständigen kommunalen Behörden (z.B. Hafenämter, Landratsämter). Basierend auf den Angaben einer Landesbehörde wird mit einem einmaligen Aufwand von rund 3 000 Euro je Genehmigungsverfahren ausgegangen, wobei es sich hauptsächlich um Personalaufwand handeln dürfte.



Drucksache 75/20

... (2) Im Fall der Insolvenz einer Krankenkasse, bei der vor dem 1. Januar 2010 das Insolvenzverfahren nicht zulässig war, umfasst der Insolvenzschutz nach dem Vierten Abschnitt des Betriebsrentengesetzes nur die Ansprüche und Anwartschaften aus Versorgungszusagen, die nach dem 31. Dezember 2009 entstanden sind. Die §§ 7 bis 15 des Betriebsrentengesetzes gelten nicht für Krankenkassen, die aufgrund Landesgesetz Pflichtmitglied beim Kommunalen Versorgungsverband Baden-Württemberg oder Sachsen sind. Hiervon ausgenommen ist die AOK Baden-Württemberg. Falls die Mitgliedschaft endet, gilt Satz 1 entsprechend.

Inhaltsübersicht Inhalt
Drucksache 75/20




Gesetz

Artikel 0
Änderung des Arzneimittelgesetzes

Artikel 1
Änderung des Sozialgerichtsgesetzes

Artikel 2
Änderung des Zweiten Gesetzes über die Krankenversicherung der Landwirte

Artikel 3
Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch

Artikel 4
Änderung der Sozialversicherungs-Rechnungsverordnung

Artikel 5
Änderung des Fünften Buches Sozialgesetzbuch

§ 4a
Wettbewerb der Krankenkassen, Verordnungsermächtigung

Erster Titel Arten der Krankenkassen

§ 143
Ortskrankenkassen

§ 144
Betriebskrankenkassen

§ 145
Innungskrankenkassen

§ 146
Landwirtschaftliche Krankenkasse

§ 147
Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See

§ 148
Ersatzkassen

Zweiter Titel Besondere Vorschriften zur Errichtung, zur Ausdehnung und zur Auflösung von Betriebskrankenkassen sowie zum Ausscheiden von Betrieben aus Betriebskrankenkassen

§ 149
Errichtung von Betriebskrankenkassen

§ 150
Verfahren bei Errichtung

§ 151
Ausdehnung auf weitere Betriebe

§ 152
Ausscheiden von Betrieben

§ 153
Auflösung

§ 154
Betriebskrankenkassen öffentlicher Verwaltungen

Dritter Titel Vereinigung, Schließung und Insolvenz von Krankenkassen

§ 155
Freiwillige Vereinigung

§ 156
Vereinigung auf Antrag

§ 157
Verfahren bei Vereinigung auf Antrag

§ 158
Zusammenschlusskontrolle bei Vereinigungen von Krankenkassen

§ 159
Schließung

§ 160
Insolvenz von Krankenkassen

§ 161
Aufhebung der Haftung nach § 12 Absatz 2 der Insolvenzordnung

§ 162
Insolvenzfähigkeit von Krankenkassenverbänden

§ 163
Vermeidung der Schließung oder Insolvenz von Krankenkassen

§ 164
Vorübergehende finanzielle Hilfen

Vierter Titel Folgen der Auflösung, der Schließung und der Insolvenz

§ 165
Abwicklung der Geschäfte

§ 166
Haftung für Verpflichtungen bei Auflösung oder Schließung

§ 167
Verteilung der Haftungssumme auf die Krankenkassen

§ 168
Personal

§ 169
Haftung im Insolvenzfall

§ 170
Deckungskapital für Altersversorgungsverpflichtungen, Verordnungsermächtigung

§ 267
Datenverarbeitung für die Durchführung und Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs

§ 268
Risikopool

§ 273
Sicherung der Datengrundlagen für den Risikostrukturausgleich

§ 293a
Transparenzstelle für Verträge über eine hausarztzentrierte Versorgung und über eine besondere Versorgung

§ 329
Übergangsregelung für am ... [einsetzen: Tag des Inkrafttretens nach Artikel 11 dieses Gesetzes] bereits geschlossene Krankenkassen

Artikel 6
Änderung der Risikostruktur-Ausgleichsverordnung

§ 2
Risikogruppen

§ 3
Versicherungszeiten

§ 5
Bekanntmachungen

§ 6
Zahlungsverkehr und Verrechnung

Abschnitt 2
Datenmeldungen, Versichertenklassifikationsmodell und Gutachten

§ 7
Verarbeitung von Daten für die Durchführung und Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs

§ 8
Auswahl und Anpassung des Versichertenklassifikationsmodells

§ 9
Datenmeldungen für den monatlichen Ausgleich

§ 10
Folgegutachten zu Zuweisungen zur Deckung der Aufwendungen für Krankengeld und Auslandsversicherte

Abschnitt 3
Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds

§ 11
Zuweisungen für das Krankengeld

§ 12
Ermittlung der Höhe der Grundpauschale

§ 13
Zuweisungen für sonstige Ausgaben

§ 14
Risikopool

§ 15
Zuweisungen für Vorsorge- und Früherkennungsmaßnahmen und für strukturierte Behandlungsprogramme

§ 16
Durchführung des Zahlungsverkehrs, monatlicher Ausgleich und Kostentragung

§ 17
Mitgliederbezogene Veränderung der Zuweisungen

§ 18
Jahresausgleich

§ 19
Ausschluss auffälliger Risikogruppen

§ 20
Prüfung der Datenmeldungen

§ 21
Ermittlung des Korrekturbetrags nach § 273 Absatz 6 Satz 1 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch

§ 22
Durchführung des Einkommensausgleichs

Abschnitt 4
Aufbringung der Finanzmittel für den Innovationsfonds bei den Krankenkassen

§ 23
Aufzubringende Mittel der Krankenkassen für den Innovationsfonds

Abschnitt 5
Anforderungen an die Zulassung strukturierter Behandlungsprogramme nach § 137f Absatz 2 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch

§ 24
Anforderungen an das Verfahren der Einschreibung der Versicherten in ein strukturiertes Behandlungsprogramm nach § 137g des Fünften Buches Sozialgesetzbuch einschließlich der Dauer der Teilnahme

§ 25
Anforderungen an das Verfahren der Verarbeitung der für die Durchführung der Programme nach § 137g des Fünften Buches Sozialgesetzbuch erforderlichen personenbezogenen Daten

§ 26
Berechnung der Kosten für die Bescheidung von Zulassungsanträgen

Abschnitt 6
Übergangsregelung

§ 27
Übergangsregelung

Artikel 7
Änderung des Krankenhausentgeltgesetzes

Artikel 7a
Änderung der Bundespflegesatzverordnung

Artikel 8
Änderung der SGB V-Übertragungsverordnung

§ 1
Die in § 170 Absatz, Satz 1 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch in Verbindung mit § 162 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch enthaltenen Ermächtigungen werden auf das Bundesamt für Soziale Sicherung übertragen.

Artikel 8a
Änderung der Krankenkassen-Altersrückstellungsverordnung

Artikel 9
Änderung des Sechsten Buches Sozialgesetzbuch

Artikel 10
Änderung des Elften Buches Sozialgesetzbuch

Artikel 10a
Änderung des Gesetzes zur Regelung des Sozialen Entschädigungsrechts

Artikel 11
Inkrafttreten, Außerkrafttreten


 
 
 


Drucksache 88/20 (Beschluss)

... Die Regelung ist erforderlich, um eine ressourcenschonende und den Erfordernissen des Klimaschutzes Rechnung tragende Fortentwicklung der kommunalen Abfallwirtschaft zu initiieren.



Drucksache 88/20

... Nach § 21 haben die öffentlichrechtlichen Entsorgungsträger Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen über die Verwertung, insbesondere die Vorbereitung zur Wiederverwendung und des Recyclings und die Beseitigung der in ihrem Gebiet anfallenden und ihnen zu überlassenden Abfälle zu erstellen. Die bestehende Regelung wird dahin ergänzt, dass dabei auch die betriebenen und geplanten Systeme zur Getrenntsammlung, insbesondere der in § 20 Absatz 2 genannten Abfallarten gesondert darzustellen sind. Da die Getrenntsammlungssysteme für die Vorbereitung zur Wiederverwendung und das Recycling eine dienende Funktion haben, ist die Regelung klarstellender Natur und schafft eine höhere Transparenz für den Stand und die Perspektiven der kommunalen Abfallentsorgung. Ganz überwiegend werden die getrennt gesammelten Abfälle bei den kommunalen Abfallbilanzen bereits gesondert dargestellt. Im Rahmen der Konzepte wird es künftig notwendig werden, gerade die Fälle, in denen ganz oder teilweise von den Ausnahmen von der Getrenntsammlungspflicht Gebrauch gemacht wird, besonders darzustellen. Zudem haben die öffentlichrechtlichen Entsorgungsträger in den zu erstellenden Abfallwirtschaftskonzepten und Abfallbilanzen künftig auch die getroffenen Abfallvermeidungsmaßnahmen darzustellen. Bei der Weiterentwicklung der Abfallvermeidungsmaßnahmen haben sie die im Abfallvermeidungsprogramm nach § 33 festgelegten Abfallvermeidungsmaßnahmen zu berücksichtigen. Hinsichtlich der genauen Anforderungen bleibt es dabei, dass diese durch Landesrecht festgelegt werden.



Drucksache 345/20

... überschreiten, von einer Privilegierung im Außenbereich ausgenommen. Auf diese Weise wurde die Möglichkeit der zuständigen kommunalen Gebietskörperschaften, die Standortwahl für die Errichtung derartiger Tierhaltungsanlagen zu beeinflussen, gestärkt, da sie im Außenbereich nicht mehr zulässig waren.



Drucksache 11/20

... Die Querung von breiten Wasserstraßen und sonstigen Flussläufen erfolgt zu erheblichen Teilen durch Fernstraßen in der Baulast des Bundes, die für den Schnellverkehr mit Kraftfahrzeugen bestimmt sind. Bundesautobahnen und als Kraftfahrstraßen ausgewiesene Bundesstraßen dürfen nur mit Kraftfahrzeugen benutzt werden, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt. Da der Radverkehr auf diesen Straßen ausgeschlossen ist, erfordern die Baulastaufgaben keine Entflechtung der Verkehrsarten aus Verkehrssicherheitsgründen. Gegenwärtig erfasst die fernstraßenrechtliche Baulast somit keine Radwege auf Brücken für den Schnellverkehr. Durch die Ermöglichung des Radverkehrs auf Fernstraßenbrücken für den Schnellverkehr zur Verknüpfung kommunaler Radverkehrsnetze können in Ballungsräumen erhebliche Entlastungen der Bundesfernstraßen vom örtlichen Verkehr bewirkt werden. Im Rahmen der vorgesehenen gesetzlichen Ergänzung der fernstraßenrechtlichen Straßenbaulast kann der Bund auf den entsprechenden Brückenbauwerken künftig Betriebswege bedarfsabhängig so errichten und unterhalten, dass auf ihnen auch öffentlicher Radverkehr abgewickelt werden kann.



Drucksache 288/20

... Entschließung des Bundesrates für ein Programm zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie für kommunale Haushalte und kommunal beherrschte Betriebe



Drucksache 2/1/20

... Bei dem neuen Kontaktierungs- und Informationsauftrag der Bundesagentur für Arbeit bedarf es einer Informationspflicht der Arbeitsagenturen gegenüber dem zuständigen Jobcenter, und zwar sowohl gegenüber den gemeinsamen Einrichtungen als auch den kommunalen Jobcentern.



Drucksache 111/20 (Beschluss)

... b) Der Bundesrat stellt fest, dass sichergestellt werden muss, dass bei den Ladeeinrichtungen auch dann ausreichend Strom verfügbar ist, wenn mehrere Verbraucher gleichzeitig darauf zugreifen, um ihre Fahrzeuge zu laden. Die heutigen Stromnetze sind darauf nicht überall ausgelegt. Ladeengpässe drohen etwa, wenn Ortsnetztrafos zu klein und Erdkabel zu dünn sind. Hier besteht dringender Handlungsbedarf. Das Versorgungsnetz darf keinen Kapazitätsengpass vor der Ladeinfrastruktur bilden. Zuständigkeit und Verantwortlichkeit für Lückenschlüsse bzw. ein Ausbau der Versorgungsnetzinfrastruktur sind klar und eindeutig zu regeln. Die Installation und Bereitstellung von Leitungen und entsprechender elektrischer Leistung - zumindest bis zur Grundstücksgrenze - ist eine Aufgabe der (kommunalen) Daseinsvorsorge.



Drucksache 363/20

... Aufgrund der COVID-19-Pandemie sind erhebliche Mindereinnahmen auch bei der den Gemeinden zustehenden Gewerbesteuer zu erwarten, die die Erfüllung der kommunalen Aufgaben im Bereich der örtlichen Daseinsvorsorge unmittelbar und signifikant beeinträchtigen. Eine Beteiligung des Bundes an dem gebotenen kurzfristigen Ausgleich des bundesweiten starken Einbruchs der Steuereinnahmen der Gemeinden ist erforderlich, um die öffentliche Daseinsvorsorge und die kommunalen Investitionen als unverzichtbare Grundlage für den wirtschaftlichen Aufholprozess zur Überwindung der Folgen der Pandemie zu gewährleisten.



Drucksache 242/20

... Mitten in der sich ausbreitenden Corona-Pandemie legte im März 2020 ein Cyberangriff den Betrieb eines Krankenhauses in der tschechischen Stadt Brünn lahm. Das Krankenhaus betreibt eines der größten Corona-Testlabore des Landes. Dem Krankenhausleiter zufolge wird es Wochen dauern, den vollen Betrieb wieder herzustellen. Cyberangriffe auf Krankenhäuser oder andere kritische Infrastrukturen, bei denen teilweise auch Verschlüsselungstrojaner (sog. Ransomware) in die IT-Infrastruktur einschleust werden, sind längst keine Seltenheit mehr. Auch ein Klinikum in Fürth wurde im Dezember 2019 Opfer eines Angriffs auf das IT-System, wodurch der Betrieb stark eingeschränkt wurde. Angriffe dieser Art können verheerende Folgen haben und erlangen in der aktuellen Krisensituation eine besondere Brisanz. Die Bedeutung der ungestörten, garantierten Funktionsfähigkeit der IT-Strukturen, insbesondere von Krankenhäusern sowie gerade auch den Einrichtungen der kommunalen Daseinsvorsorge (insbesondere Strom- und Wasserversorgung), darf nicht unterschätzt werden. Das Gemeinwesen kann sich die Verwundbarkeit dieser kritischen Infrastrukturen durch Cyberangriffe in Fällen einer Pandemie nicht leisten, denn es steht der Verlust von Menschenleben zu befürchten.



Drucksache 87/1/20

... (3) Eine im politischen Leben des Volkes stehende Person im Sinne von Absatz 1 ist eine Person, die auf europäischer Ebene, Bundes- oder Landesebene oder auf Ebene einer für ein Teilgebiet eines Landes oder einer kommunalen Gebietskörperschaft gebildeten Verwaltungseinheit aktiv tätig ist." ‘



Drucksache 205/20

... Der Bund beteiligt sich zweckgebunden an den kommunalen Ausgaben für die Leistungen für Unterkunft und Heizung nach § 22 Absatz 1 des



Drucksache 456/1/20

... hat das Bild vor Augen, überörtliche Infrastrukturen der Planfeststellung zu unterwerfen, was man bei nichtöffentlichen Infrastrukturen bezweifeln kann, sie dienen im Wesentlichen der Zustellung bzw. Abholung von Güterwagen. Diese sinnvolle Ergänzung des § 18 AEG würde die Ziele des Masterplans Schienengüterverkehr des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützen (ebenda. Tz. 5.1, Seite 30), ebenso der Logistikbranche dienen (siehe zum Beispiel Gleisanschlusscharta des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), dort vgl. zum Beispiel Handlungsfeld 1, Seite 14; Feld 5, Seite 27 f.). Die Errichtung konkreter Anlagen (Gleisprojekt) unterliegt zwar weiterhin der Fachplanung und ist insofern der kommunalen Bauleitplanung entzogen. Die Gemeinden werden jedoch in die Lage versetzt, im Wege ihrer Bauleitplanung solche Flächen mit zu überplanen und entsprechende Festsetzungen zu treffen. Tun sie dies, so wird die Planfeststellung insoweit ersetzt.



Drucksache 364/20

... Der von den Ländern im Beitrittsgebiet zu tragende Anteil an den Erstattungen für die Aufwendungen der Rentenversicherung aus den Zusatzversorgungssystemen der ehemaligen DDR wird von 60 Prozent auf 50 Prozent reduziert. Der Anteil des Bundes steigt entsprechend von 40 Prozent auf 50 Prozent. Damit werden die Haushalte der neuen Länder deutlich entlastet, so dass finanzielle Spielräume zur Stärkung der kommunalen Investitionen entstehen.



Drucksache 437/1/20

... Die praktische Bedeutung des bedingten Sperrvermerks für diese Einrichtungen ist äußerst gering. Eine Beibehaltung des für die kommunalen Meldebehörden aufwändigen, manuell durchzuführenden Verfahrens ist bei einer Abwägung mit dem Nutzen für die Betroffenen nicht gerechtfertigt.



Drucksache 492/20

... Die Anpassung der seit dem Jahr 2010 stabilen Gebühr für den Personalausweis ist aufgrund der gestiegenen allgemeinen Verwaltungskosten erforderlich. Die Produktionskosten eines Ausweises haben sich nicht erhöht, der in der aktuellen Gebühr enthaltene Verwaltungskostenanteil in Höhe von 7,11 Euro wird dagegen schon lange als nicht auskömmlich angesehen. Angesichts der unterschiedlichen Rückmeldungen der Länder und unter Berücksichtigung der unterschiedlichen landesinternen Verwaltungsorganisation wurde bei der Neubewertung des Verwaltungskostenanteils das Ergebnis der Evaluation der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement zugrunde gelegt.

Inhaltsübersicht Inhalt
Drucksache 492/20




A. Problem und Ziel

B. Lösung

C. Alternativen

D. Haushaltsausgaben ohne Erfüllungsaufwand

E. Erfüllungsaufwand

E.1 Erfüllungsaufwand für Bürgerinnen und Bürger

E.2 Erfüllungsaufwand für die Wirtschaft

E.3 Erfüllungsaufwand der Verwaltung

F. Weitere Kosten

Verordnung

Zweite Verordnung

Artikel 1
Änderung der Passverordnung

Artikel 2
Änderung der Personalausweisverordnung

Kapitel 10
eID-Karte für Unionsbürger und Angehörige des Europäischen Wirtschaftsraums

§ 36b
Entsprechende Anwendung der Vorschriften über den Personalausweis

§ 36c
Nicht auf die eID-Karte entsprechend anwendbare Vorschriften

§ 36d
Muster der eID-Karte

Anhang 3a
Muster der eID-Karte

Artikel 3
Änderung der Personalausweisgebührenverordnung

§ 1a
Auslagen für Ausweise

§ 2
Gebühr für die eID-Karte

§ 2a
Auslagen für eID-Karten

Artikel 4
Inkrafttreten

Begründung

A. Allgemeiner Teil

I. Zielsetzung und Notwendigkeit der Regelungen

II. Wesentlicher Inhalt des Entwurfs

III. Alternativen

IV. Regelungskompetenz

V. Vereinbarkeit mit dem Recht der Europäischen Union und völkerrechtlichen Verträgen

VI. Regelungsfolgen

1. Rechts- und Verwaltungsvereinfachung

2. Nachhaltigkeitsaspekte

3. Haushaltsausgaben ohne Erfüllungsaufwand

4. Erfüllungsaufwand

a Erfüllungsaufwand für Bürgerinnen und Bürger

b Erfüllungsaufwand für die Wirtschaft

c Erfüllungsaufwand für die Verwaltung

5. Weitere Kosten

6. Weitere Regelungsfolgen

VII. Befristung; Evaluierung

B. Besonderer Teil

Zu Artikel 1

Zu Artikel 2

Zu Artikel 3

Zu Artikel 4

Anlage
Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates gem. § 6 Absatz 1 NKRG: NKR-Nr. 5116, BMI: Entwurf einer Zweiten Verordnung zur Änderung der Passverordnung, der Personalausweisverordnung und der Personalausweisgebührenverordnung

I. Zusammenfassung

II. Im Einzelnen

II.1. Erfüllungsaufwand

II.2. Weitere Kosten

III. Ergebnis


 
 
 


Drucksache 87/20

... Um dem gesteigerten Unrechtsgehalt einer diffamierenden öffentlichen Äußerung über im politischen Leben des Volkes stehende Personen unabhängig von der Ebene, auf der sie sich politisch engagieren, Rechnung tragen zu können, wird in § 188 StGB (Üble Nachrede und Verleumdung gegen Personen des politischen Lebens) verdeutlicht, dass dieser Tatbestand für Taten gegen Personen bis hin zur kommunalen Ebene gilt.



Drucksache 87/20 (Beschluss)

... (3) Eine im politischen Leben des Volkes stehende Person im Sinne von Absatz 1 ist eine Person, die auf europäischer Ebene, Bundes- oder Landesebene oder auf Ebene einer für ein Teilgebiet eines Landes oder einer kommunalen Gebietskörperschaft gebildeten Verwaltungseinheit aktiv tätig ist." ‘



Drucksache 111/1/20

... b) Der Bundesrat stellt fest, dass sichergestellt werden muss, dass bei den Ladeeinrichtungen auch dann ausreichend Strom verfügbar ist, wenn mehrere Verbraucher gleichzeitig darauf zugreifen, um ihre Fahrzeuge zu laden. Die heutigen Stromnetze sind darauf nicht überall ausgelegt. Ladeengpässe drohen etwa, wenn Ortsnetztrafos zu klein und Erdkabel zu dünn sind. Hier besteht dringender Handlungsbedarf. Das Versorgungsnetz darf keinen Kapazitätsengpass vor der Ladeinfrastruktur bilden. Zuständigkeit und Verantwortlichkeit für Lückenschlüsse bzw. ein Ausbau der Versorgungsnetzinfrastruktur sind klar und eindeutig zu regeln. Die Installation und Bereitstellung von Leitungen und entsprechender elektrischer Leistung - zumindest bis zur Grundstücksgrenze - ist eine Aufgabe der (kommunalen) Daseinsvorsorge.



Drucksache 364/1/20

... Die dauerhafte Erhöhung um 25 Prozentpunkte sollte systematisch zutreffend in § 46 Absatz 6a SGB II geregelt werden. Der § 46 Absatz 7 SGB II, den der Gesetzentwurf anspricht, regelt bisher die anteilige Entlastung der Kommunen im Zusammenhang mit der Reform der Eingliederungshilfe und nicht eine davon zu trennende unveränderliche allgemeine Kommunalentlastung.

Inhaltsübersicht Inhalt
Drucksache 364/1/20




1. Zu Artikel 1 § 2 Absatz 2 Satz 1 des Gesetzes zur finanziellen Entlastung der Kommunen und der neuen Länder

2. Zu Artikel 2 Nummer 1 § 46 Absatz 5 Satz 2 SGB II Nummer 3 Buchstabe a § 46 Absatz 10 Satz 6 SGB II Buchstabe b § 46 Absatz 10 Satz 7 SGB II

3. Zu Artikel 2 Nummer 1a - neu - § 46 Absatz 6 Satz 2 - neu - SGB II

4. Zu Artikel 2 Nummer 2 § 46 Absatz 6a - neu - SGB II

5. Zu Artikel 2 Nummer 2 § 46 Absatz 6 SGB II


 
 
 


Drucksache 339/20

... "Das politische Leben des Volkes reicht bis hin zur kommunalen Ebene."



Drucksache 456/20 (Beschluss)

... hat das Bild vor Augen, überörtliche Infrastrukturen der Planfeststellung zu unterwerfen, was man bei nichtöffentlichen Infrastrukturen bezweifeln kann, sie dienen im Wesentlichen der Zustellung bzw. Abholung von Güterwagen. Diese sinnvolle Ergänzung des § 18 AEG würde die Ziele des Masterplans Schienengüterverkehr des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützen (ebenda. Tz. 5.1, Seite 30), ebenso der Logistikbranche dienen (siehe zum Beispiel Gleisanschlusscharta des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), dort vgl. zum Beispiel Handlungsfeld 1, Seite 14; Feld 5, Seite 27 f.). Die Errichtung konkreter Anlagen (Gleisprojekt) unterliegt zwar weiterhin der Fachplanung und ist insofern der kommunalen Bauleitplanung entzogen. Die Gemeinden werden jedoch in die Lage versetzt, im Wege ihrer Bauleitplanung solche Flächen mit zu überplanen und entsprechende Festsetzungen zu treffen. Tun sie dies, so wird die Planfeststellung insoweit ersetzt.



Drucksache 28/20

... -Neutralität erreicht wird. Er wird Ausgaben für Klimaschutzmaßnahmen und eine Unterstützung für die Überbrückung des wirtschaftlichen Gefälles zwischen den und innerhalb der Mitgliedstaaten in sich vereinen. Der Fonds für einen gerechten Übergang wird daher der Kohäsionspolitik zugeordnet, die die wichtigste EU-Politik zur Verringerung der regionalen Unterschiede und zur Bewältigung des Strukturwandels in den europäischen Regionen darstellt. Die Umsetzung erfolgt im Wege der geteilten Mittelverwaltung in enger Zusammenarbeit mit nationalen, regionalen und kommunalen Behörden und den Interessenträgern. Dies wird Eigenverantwortung sicherstellen und die Instrumente und Strukturen für ein effizientes Management bereitstellen.



Drucksache 265/1/20

... Die im Gesetzentwurf vorgesehene Vorgabe der Entsendung von Vertretern der Einrichtungen der kommunalen Abfallberatung richtet sich an von den öffentlichrechtlichen Entsorgungsträgern gebildete Organisationseinheiten zur Erfüllung der ihnen obliegenden Abfallberatungspflichten. Der Begriff der "Einrichtungen der kommunalen Abfallberatung" ist jedoch gesetzlich nicht näher bestimmt. Angesprochen werden kann auch nur der öffentlichrechtliche Entsorgungsträger in seiner Gesamtheit, weil nur dieser eine Handlungsfähigkeit besitzt. Die Änderung dient damit der Klarstellung.



Drucksache 45/1/20

... an das Statistische Bundesamt übermittelt werden. Dies bedeutet insbesondere für solche Auftraggeber, welche unterhalb der EU-Schwellenwerte nicht zur Nutzung einer Vergabesoftware verpflichtet sind, einen erheblichen Verwaltungsmehraufwand. So werden zum Beispiel kommunale Auftraggeber in mehreren Ländern bei der Vergabe von Aufträgen unterhalb der EU-Schwellenwerte bewusst nicht zur Nutzung einer Vergabesoftware verpflichtet. Dadurch sollen die Handlungsspielräume der Kommunen im Rahmen ihres Selbstverwaltungsrechts gewahrt werden.



Drucksache 88/1/20

... Die Regelung ist erforderlich, um eine ressourcenschonende und den Erfordernissen des Klimaschutzes Rechnung tragende Fortentwicklung der kommunalen Abfallwirtschaft zu initiieren.



Drucksache 364/20 (Beschluss)

... II geregelt werden. Der § 46 Absatz 7 SGB II, den der Gesetzentwurf anspricht, regelt bisher die anteilige Entlastung der Kommunen im Zusammenhang mit der Reform der Eingliederungshilfe und nicht eine davon zu trennende unveränderliche allgemeine Kommunalentlastung.

Inhaltsübersicht Inhalt
Drucksache 364/20 (Beschluss)




1. Zu Artikel 1 § 2 Absatz 2 Satz 1 des Gesetzes zur finanziellen Entlastung der Kommunen und der neuen Länder

2. Zu Artikel 2 Nummer 1 § 46 Absatz 5 Satz 2 SGB II Nummer 3 Buchstabe a § 46 Absatz 10 Satz 6 SGB II Buchstabe b § 46 Absatz 10 Satz 7 SGB II

3. Zu Artikel 2 Nummer 2 § 46 Absatz 6a - neu - SGB II


 
 
 


Drucksache 113/19

... Die erstinstanzliche Zuständigkeit der Oberverwaltungsgerichte wird auf Streitigkeiten über Planfeststellungsverfahren für Landes straßen ausgedehnt. Straßenrechtliche Planfeststellungsverfahren sind typischerweise äußerst umfangreich, komplex und weisen schwierige Rechtsfragen sowie fachspezifische Fragestellungen auf. Es handelt sich häufig um bedeutende Infrastrukturvorhaben, deren beschleunigte Umsetzung im besonderen öffentlichen Interesse liegt. Dies gilt nicht nur dann, wenn es um Bundesfernstraßen geht. Auch beim Bau oder der Änderung von Landes straßen sind diese Voraussetzungen im Regelfall erfüllt. Die Oberverwaltungsgerichte besitzen aufgrund ihrer erstinstanzlichen Zuständigkeit für Bundesfernstraßen Senate, die auf straßenrechtliche Planfeststellungsverfahren spezialisiert sind. Die Fachkunde und die Routine der Oberverwaltungsgerichte in diesem Bereich sowie der durch die Konzentration auf eine Tatsacheninstanz eintretende Beschleunigungseffekt sollen auch für Landes straßen genutzt werden. Von einer Einbeziehung der kommunalen Straßen wird im Hinblick auf deren geringere Verkehrsbedeutung abgesehen.



Drucksache 608/1/19

... dd) Die Kumulation mit Landesförderung oder kommunaler Förderung oder Zuschüssen, die weitergehende Anforderungen an Energieeffizienz, Klimaschutz oder Nachhaltigkeit, Sozial- oder Mietpreisbindung stellen, muss zulässig sein. Eine Überförderung ist jedoch zu vermeiden.



Drucksache 256/19 (Beschluss)

... Beim Zensus 2011 gab es seitens der Auskunftspflichtigen große Kritik gegen das von ihnen zu entrichtende Porto. Das hat nicht nur Personalkapazitäten in den Statistikämtern gebunden, sondern auch Strafportozahlungen zur Folge gehabt. Es sollte daher - wie schon im VZ-Gesetz 1987 - eine Regelung vorgesehen werden, die es den Auskunftspflichtigen ermöglicht, Erhebungsvordrucke (in Papierform) gebührenfrei versenden zu können, wie es beispielsweise bei der Briefwahl für Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen geregelt ist. Eine derartige Regelung verspricht mehr Auskunftsbereitschaft, geringere Kosten und weniger persönliche Nachfragen.



>> Weitere Fundstellen >>

Suchbeispiele:


Informationssystem - umwelt-online
Internet

Das Informationssystem umfaßt alle bei umwelt-online implementierten Dateien zu den Umweltmedien/Bereichen: Abfall, Allgemeines, Anlagentechnik, Bau, Biotechnologie, Energienutzung, Gefahrgut, Immissionsschutz, Lebensmittel & Bedarfsgegenstände, Natur-, Pflanzen-, Tierschutz, Boden/Altlasten, Störfallprävention&Katastrophenschutz, Chemikalien, Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz einschließlich des zugehörigen EU-Regelwerkes. Das Informationssystem wird kontinierlich entsprechend den Veröffentlichungen des Gesetzgebers aktualisiert.

Mit dem Lizenzerwerb wird die Nutzungsberechtigung des umwelt-online Informationssystems und die Nutzung des individuellen umwelt-online Rechtskatasters zum Nachweis der Rechtskonformität des Umweltmanagementsystems gemäß der DIN ISO 14001 bzw. der Ökoauditverordnung (EG)1221/2009, des Arbeitsschutzmanagementsystems gemäß OHSAS 18001 sowie des Energiemanagementsystems gemäß DIN ISO 50001 erworben.