Regelwerk, Allgemeines

EGBGB
- Inhalt =>

Erster Teil
Allgemeine Vorschriften

Erstes Kapitel
Inkrafttreten

Vorbehalt für Landesrecht.

Gesetzesbegriff

Art. 1 [Inkrafttreten des BGB]

Art. 2 Begriffsbestimmung

Zweites Kapitel
Internationales Privatrecht

Erster Abschnitt
Allgemeine Vorschriften

Art. 3 Anwendungsbereich; Verhältnis zu Regelungen der Europäischen Union und zu völkerrechtlichen Vereinbarungen

Art. 3a (aufgehoben)

Art. 4 Verweisung

Art. 5 Personalstatut

Art. 6 Öffentliche Ordnung (ordre public)

Zweiter Abschnitt
Recht der natürlichen Personen und der Rechtsgeschäfte

Art. 7 Rechtsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit

Art. 8 Gewillkürte Stellvertretung

Art. 9 Todeserklärung

Art. 10 Name

Art. 11 Form von Rechtsgeschäften

Art. 12 Schutz des anderen Vertragsteils

Dritter Abschnitt
Familienrecht

Art. 13 Eheschließung

Art. 14 Allgemeine Ehewirkungen

Art. 15 (aufgehoben)

Art. 16 (aufgehoben)

Art. 17 Sonderregelungen zur Scheidung

Art. 17a Ehewohnung

Art. 17b Eingetragene Lebenspartnerschaft und gleichgeschlechtliche Ehe

Art. 18 (aufgehoben)

Art. 19 Abstammung

Art. 20 Anfechtung der Abstammung

Art. 21 Wirkungen des Eltern-Kind-Verhältnisses

Art. 22 Annahme als Kind

Art. 23 Zustimmung

Art. 24 Vormundschaft, Betreuung und Pflegschaft

Vierter Abschnitt
Erbrecht

Art. 25 Rechtsnachfolge von Todes wegen

Art. 26 Form von Verfügungen von Todes wegen

Fuenfter Abschnitt
Außervertragliche Schuldverhältnisse

Erster Unterabschnitt
(aufgehoben)

Art. 27 bis Art. 37 (aufgehoben)

Zweiter Unterabschnitt
(aufgehoben)

Art. 38 Ungerechtfertigte Bereicherung

Art. 39 Geschäftsführung ohne Auftrag

Art. 40 Unerlaubte Handlung

Art. 41 Wesentlich engere Verbindung

Art. 42 Rechtswahl

Sechster Abschnitt
Sachenrecht

Art. 43 Rechte an einer Sache

Art. 44 Von Grundstücken ausgehende Einwirkungen

Art. 45 Transportmittel

Art. 46 Wesentlich engere Verbindung

Siebter Abschnitt
Besondere Vorschriften zur Durchführung und Umsetzung international-privatrechtlicher Regelungen der Europäischen Union

Erster Unterabschnitt
Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 864/2007

Art. 46a Umweltschädigungen

Zweiter Unterabschnitt
Umsetzung international-privatrechtlicher Regelungen im Verbraucherschutz

Art. 46b Verbraucherschutz für besondere Gebiete

Art. 46c Pauschalreisen und verbundene Reiseleistungen

Dritter Unterabschnitt
Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 593/2008

Art. 46d Pflichtversicherungsverträge

Vierter Unterabschnitt
Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 1259/2010

Art 46e Rechtwahl

Drittes Kapitel
Angleichung; Wahl eines in einem anderen
Mitgliedstaat der Europäischen Union erworbenen Namens

Art. 47 Vor- und Familiennamen

Art. 48 Wahl eines in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union erworbenen Namens

Art. 49 (Änderung anderer Regelungen)

Zweiter Teil
Verhältnis des Bürgerlichen Gesetzbuchs zu den Reichsgesetzen

Art. 50

Art. 51

Art. 52

Art. 53

Art. 53a

Art. 54 (gegenstandslos)

Dritter Teil
Verhältnis des Bürgerlichen Gesetzbuchs zu den Landesgesetzen

Art. 55

Art. 56

Art. 57 u. 58 (gegenstandslos)

Art. 59

Art. 60

Art. 61

Art. 62

Art. 63

Art. 64

Art. 65

Art. 66

Art. 67

Art. 68

Art. 69

Art. 70 bis 72 (weggefallen)

Art. 73

Art. 74

Art. 75 (gegenstandslos)

Art. 76

Art. 77

Art. 78

Art. 79

Art. 80

Art. 81

Art. 82

Art. 83

Art. 84 (gegenstandslos)

Art. 85

Art. 86

Art. 87 (weggefallen)

Art. 88 (weggefallen)

Art. 89

Art. 90

Art. 91

Art. 92 (weggefallen)

Art. 93

Art. 94

Art. 95 (gegenstandslos)

Art. 96

Art. 97

Art. 98

Art. 99

Art. 100

Art. 101

Art. 102

Art. 103 (gegenstandslos)

Art. 104

Art. 105

Art. 106

Art. 107

Art. 108

Art. 109

Art. 110

Art. 111

Art. 112

Art. 113

Art. 114

Art. 115

Art. 116

Art. 117

Art. 118

Art. 119

Art. 120

Art. 121

Art. 122

Art. 123

Art. 124

Art. 125

Art. 126

Art. 127

Art. 128

Art. 129

Art. 130

Art. 131

Art. 132

Art. 133

Art. 134 bis 136 (weggefallen)

Art. 137

Art. 138

Art. 139

Art. 140

Art. 141 u. 142 (weggefallen)

Art. 143

Art. 144

Art. 145 und 146 (weggefallen)

Art. 147

Art. 148, 149, 150, 151 weggefallen)

Art. 152

Vierter Teil
Übergangsvorschriften

Art. 153 bis 156 (gegenstandslos)

Art. 157

Art. 158 bis 162 (gegenstandslos)

Art. 163

Art. 164

Art. 165

Art. 166

Art. 167

Art. 168

Art. 169

Art. 170

Art. 171

Art. 172

Art. 173

Art. 174

Art. 175

Art. 176

Art. 177

Art. 178

Art. 179

Art. 180

Art. 181

Art. 182

Art. 183

Art. 184

Art. 185

Art. 186

Art. 187

Art. 188

Art. 189

Art. 190

Art. 191

Art. 192

Art. 193

Art. 194

Art. 195

Art. 196

Art. 197

Art. 198

Art. 199

Art. 200

Art. 201

Art. 202

Art. 203

Art. 204 bis 206 (gegenstandslos)

Art. 207

Art. 208

Art. 209

Art. 210

Art. 211 (gegenstandslos)

Art. 212

Art. 213

Art. 214

Art. 215

Art. 216 (gegenstandslos)

Art. 217

Art. 218

Fuenfter Teil
Übergangsvorschriften aus Anlass jüngerer Änderungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs und dieses Einführungsgesetzes

Art. 219 Übergangsvorschrift zum Gesetz vom 8. November 1985 zur Neuordnung des landwirtschaftlichen Pachtrechts

Art. 220 Übergangsvorschrift zum Gesetz vom 25. Juli 1986 zur Neuregelung des Internationalen Privatrechts

Art. 221 Übergangsvorschrift zum Gesetz vom 26. Juni 1990 zur Änderung des Arbeitsgerichtsgesetzes und anderer arbeitsrechtlicher Vorschriften

Art. 222 Übergangsvorschrift zum Kündigungsfristengesetz vom 7. Oktober 1993

Art. 223 Übergangsvorschrift zum Beistandschaftsgesetz vom 4. Dezember 1997

Art. 223a Übergangsvorschrift aus Anlass der Aufhebung von § 419 des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Art. 224 Übergangsvorschrift zum Kindschaftsrechtsreformgesetz vom 16. Dezember 1997

Art. 224 § 1 Abstammung

Art. 224 § 2 Elterliche Sorge

Art. 224 § 3 Name des Kindes

Art. 225 Überleitungsvorschrift zum Wohnraummodernisierungssicherungsgesetz

Art. 226 Überleitungsvorschrift zum Gesetz vom 4. Mai 1998 zur Neuordnung des Eheschließungsrechts

Art. 227 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur erbrechtlichen Gleichstellung nichtehelicher Kinder vom 16. Dezember 1997

Art. 228 Übergangsvorschrift zum Überweisungsgesetz

Art. 229 Weitere Überleitungsvorschriften (weggefallen)

Art. 229 § 1 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Beschleunigung fälliger Zahlungen

Art. 229 § 2 Übergangsvorschriften zum Gesetz vom 27. Juni 2000

Art. 229 § 3 Übergangsvorschriften zum Gesetz zur Neugliederung, Vereinfachung und Reform des Mietrechts vom 19. Juni 2001

Art. 229 § 4 Übergangsvorschrift zum Zweiten Gesetz zur Änderung reiserechtlicher Vorschriften

Art. 229 § 5 Allgemeine Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts vom 26. November 2001

Art. 229 § 6 Überleitungsvorschrift zum Verjährungsrecht nach dem Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts vom 26. November 2001

Art. 229 § 7 Überleitungsvorschrift zu Zinsvorschriften nach dem Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts vom 26. November 2001

Art. 229 § 8 Übergangsvorschriften zum Zweiten Gesetz zur Änderung schadensersatzrechtlicher Vorschriften vom 19. Juli 2002

Art. 229 § 9 Überleitungsvorschrift zum OLG-Vertretungsänderungsgesetz vom 23. Juli 2002

Art. 229 § 10 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Änderung der Vorschriften über die Anfechtung der Vaterschaft und das Umgangsrecht von Bezugspersonen des Kindes, zur Registrierung von Vorsorgeverfügungen und zur Einführung von Vordrucken für die Vergütung von Berufsbetreuern vom 23. April 2004

Art. 229 § 11 Überleitungsvorschrift zu dem Gesetz zur Änderung der Vorschriften über Fernabsatzverträge bei Finanzdienstleistungen vom 2. Dezember 2004

Art. 229 § 12 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Anpassung von Verjährungsvorschriften an das Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts

Art. 229 § 13 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Änderung des Ehe- und Lebenspartnerschaftsnamensrechts vom 6. Februar 2005

Art. 229 § 14 Übergangsvorschrift zum Zweiten Betreuungsrechtsänderungsgesetz vom 21. April 2005

Art. 229 § 15 Übergangsvorschrift zum Minderjährigenhaftungsbeschränkungsgesetz

Art. 229 § 16 (aufgehoben)

Art. 229 § 17 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Klärung der Vaterschaft unabhängig vom Anfechtungsverfahren

Art. 229 § 18 Überleitungsvorschrift zum Risikobegrenzungsgesetz

Art. 229 § 19 Überleitungsvorschrift zum Forderungssicherungsgesetz

Art. 229 § 20 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Änderung des Zugewinnausgleichs- und Vormundschaftsrechts vom 6. Juli 2009

Art. 229 § 21 Übergangsvorschrift für die Gesellschaft bürgerlichen Rechts im Grundbuchverfahren

Art. 229 § 22 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie, des zivilrechtlichen Teils der Zahlungsdiensterichtlinie sowie zur Neuordnung der Vorschriften über das Widerrufs- und Rückgaberecht vom 29. Juli 2009

Art. 229 § 23 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Änderung des Erb- und Verjährungsrechts

Art. 229 § 24 Übergangsvorschrift zu dem Gesetz zur Erleichterung elektronischer Anmeldungen zum Vereinsregister und anderer vereinsrechtlicher Änderungen

Art. 229 § 25 Übergangsvorschriften zum Gesetz zur Modernisierung der Regelungen über Teilzeit-Wohnrechteverträge, Verträge über langfristige Urlaubsprodukte sowie Vermittlungsverträge und Tauschsystemverträge

Art. 229 § 26 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Bekämpfung der Zwangsheirat und zum besseren Schutz der Opfer von Zwangsheirat sowie zur Änderung weiterer aufenthalts- und asylrechtlicher Vorschriften

Art. 229 § 27 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Anpassung der Vorschriften über den Wertersatz bei Widerruf von Fernabsatzverträgen und über verbundene Verträge vom 27. Juli 2011

Art. 229 § 28 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Anpassung der Vorschriften des Internationalen Privatrechts an die Verordnung (EU) Nr. 1259/2010 und zur Änderung anderer Vorschriften des Internationalen Privatrechts vom 23. Januar 2013

Art. 229 § 29 Übergangsvorschriften zum Mietrechtsänderungsgesetz vom 11. März 2013

Art. 229 § 30 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern

Art. 229 § 31 Überleitungsvorschrift zur Änderung der Verjährungsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs durch das Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs

Art. 229 § 32 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung

Art. 229 § 33 Überleitungsvorschrift zu dem Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken

Art. 229 § 34 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr

Art. 229 § 35 Übergangsvorschriften zum Mietrechtsnovellierungsgesetz vom 21. April 2015

Art. 229 § 36 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zum Internationalen Erbrecht und zur Änderung von Vorschriften zum Erbschein sowie zur Änderung sonstiger Vorschriften vom 29. Juni 2015

Art. 229 § 37 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechts

Art. 229 § 38 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie und zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften

Art. 229 § 39 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts, zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung, zur Stärkung des zivilprozessualen Rechtsschutzes und zum maschinellen Siegel im Grundbuch- und Schiffsregisterverfahren

Art. 229 § 40 Übergangsvorschrift zum Finanzaufsichtsrechtergänzungsgesetz

Art. 229 § 41 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Änderung von Vorschriften im Bereich des Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrechts vom 11. Juni 2017

Art. 229 § 42 Übergangsvorschrift zum Dritten Gesetz zur Änderung reiserechtlicher Vorschriften

Art. 229 § 43 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Einführung eines Anspruchs auf Hinterbliebenengeld

Art. 229 § 44 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen

Art. 229 § 45 Übergangsvorschriften zum Gesetz zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie vom 17. Juli 2017

Art. 229 § 46 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Regelung des Rechts auf Kenntnis der Abstammung bei heterologer Verwendung von Samen

Art 229 § 47 Übergangsvorschrift zum Gesetz zum Internationalen Güterrecht und zur Änderung von Vorschriften des Internationalen Privatrechts vom 17. Dezember 2018

Art 229 § 48 Überleitungsvorschrift zum Gesetz zur Umsetzung des Gesetzes zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts

Art 229  § 49 Übergangsvorschriften zum Mietrechtsanpassungsgesetz vom 18. Dezember 2018

Sechster Teil
Inkrafttreten und Übergangsrecht ausAnlass der Einführung des Bürgerlichen Gesetzbuchs und dieses Einführungsgesetzes in dem in Artikel 3 des Einigungsvertrages genannten Gebiet

Art. 230 Inkrafttreten

Art. 231 Erstes Buch. Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Art. 231 § 1 Entmündigung

Art. 231 § 2 Vereine

Art. 231 § 3 Stiftungen

Art. 231 § 4 Haftung juristischer Personen für ihre Organe

Art. 231 § 5 Sachen

Art. 231 § 6 Verjährung

Art. 231 § 7 Beurkundungen und Beglaubigungen

Art. 231 § 8 Vollmachtsurkunden staatlicher Organe, Falschbezeichnung von Kommunen

Art. 231 § 9 Heilung unwirksamer Vermögensübertragungen

Art. 231 § 10 Übergang volkseigener Forderungen, Grundpfandrechte und Verbindlichkeiten auf Kreditinstitute

Art. 232 Zweites Buch. Recht der Schuldverhältnisse

Art. 232 § 1 Allgemeine Bestimmungen für Schuldverhältnisse

Art. 232 § 1a Überlassungsverträge

Art. 232 § 2 Mietverträge

Art. 232 § 3 Pachtverträg

Art. 232 § 4 Nutzung von Bodenflächen zur Erholung

Art. 232 § 4a Vertrags-Moratorium

Art. 232 § 5 Arbeitsverhältnisse

Art. 232 § 6 Verträge über wiederkehrende Dienstleistungen

Art. 232 § 7 Kontoverträge und Sparkontoverträge

Art. 232 § 8 Kreditverträge

Art. 232 § 9 Bruchteilsgemeinschaften

Art. 232 § 10 Unerlaubte Handlungen

Art. 233 Drittes Buch. Sachenrecht

Erster Abschnitt
Allgemeine Vorschriften

Art. 233 § 1 Besitz

Art. 233 § 2 Inhalt des Eigentums

Art. 233 § 2a Moratorium

Art. 233 § 2b Gebäudeeigentum ohne dingliches Nutzungsrecht

Art. 233 § 2c Grundbucheintragung

Art. 233 § 3 Inhalt und Rang beschränkter dinglicher Rechte

Art. 233 § 4 Sondervorschriften für dingliche Nutzungsrechte und Gebäudeeigentum

Art. 233 § 5 Mitbenutzungsrechte

Art. 233 § 6 Hypotheken

Art. 233 § 7 Am Tag des Wirksamwerdens des Beitritts schwebende Rechtsänderungen

Art. 233 § 8 Rechtsverhältnisse nach § 459 des Zivilgesetzbuchs

Art. 233 § 9 Rangbestimmung

Art. 233 § 10 Vertretungsbefugnis für Personenzusammenschlüsse alten Rechts

Zweiter Abschnitt
Abwicklung der Bodenreform

Art. 233 § 11 Grundsatz

Art. 233 § 12 Berechtigter

Art. 233 § 13 Verfügungen des Eigentümers

Art. 233 § 13a Vormerkung zugunsten des Fiskus

Art. 233 § 14 Verjährung

Art. 233 § 15 Verbindlichkeiten

Art. 233 § 16 Verhältnis zu anderen Vorschriften, Übergangsvorschriften

Art. 234 Viertes Buch. Familienrecht

Art. 234 § 1 Grundsatz

Art. 234 § 2 Verlöbnis

Art. 234 § 3 (aufgehoben)

Art. 234 § 4 Eheliches Güterrecht

Art. 234 § 4a Gemeinschaftliches Eigentum

Art. 234 § 5 Unterhalt des geschiedenen Ehegatten

Art. 234 § 6 Versorgungsausgleich

Art. 234 § 7 Abstammung

Art. 234 §§ 8 und 9 (weggefallen)

Art. 234 § 10 Rechtsverhältnis zwischen den Eltern und dem Kind im allgemeinen

Art. 234 § 11 (aufgehoben)

Art. 234 § 12 Legitimation nichtehelicher Kinder

Art. 234 § 13 Annahme als Kind

Art. 234 § 14 Vormundschaft

Art. 234 § 15 Pflegschaft

Art. 235 Fuenftes Buch. Erbrecht

Art. 235 § 1 Erbrechtliche Verhältnisse

Art. 235 § 2 Verfügungen von Todes wegen

Art. 236 Einführungsgesetz - Internationales Privatrecht

Art. 236 § 1 Abgeschlossene Vorgänge

Art. 236 § 2 Wirkungen familienrechtlicher Rechtsverhältnisse

Art. 236 § 3 Güterstand

Art. 237 Bestandsschutz, Ausschlussfrist

Art. 237 § 1 Bestandsschutz

Art. 237 § 2 Ausschlussfrist

Siebter Teil
Durchführung des Bürgerlichen Gesetzbuchs, Verordnungsermächtigungen, Länderöffnungsklauseln, Informationspflichten

Art. 238 (aufgehoben)

Art. 239 Länderöffnungsklausel

Art. 240 (aufgehoben)

Art. 241 (aufgehoben)

Art. 242 Informationspflichten bei Teilzeit-Wohnrechteverträgen, Verträgen über langfristige Urlaubsprodukte, Vermittlungsverträgen sowie Tauschsystemverträgen

Art. 242 § 1 Vorvertragliche und vertragliche Pflichtangaben

Art. 242 § 2 Informationen über das Widerrufsrecht

Art. 243 Ver- und Entsorgungsbedingungen

Art. 244 Abschlagszahlungen beim Hausbau

Art. 245 (aufgehoben)

Art. 246 Informationspflichten bei besonderen Vertriebsformen

Art. 246 Informationspflichten beim Verbrauchervertrag

Art. 246a Informationspflichten bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und Fernabsatzverträgen mit Ausnahme von Verträgen über Finanzdienstleistungen

Art. 246a § 1 Informationspflichten

Art. 246a § 2 Erleichterte Informationspflichten bei Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten

Art. 246a § 3 Erleichterte Informationspflichten bei begrenzter Darstellungsmöglichkeit

Art. 246a § 4 Formale Anforderungen an die Erfüllung der Informationspflichten

Art. 246b Informationspflichten bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und Fernabsatzverträgen über Finanzdienstleistungen

Art. 246b § 1 Informationspflichten

Art. 246b § 2 Weitere Informationspflichten

Art. 246c Informationspflichten bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr

Art. 247 Informationspflichten bei Verbraucherdarlehensverträgen, entgeltlichen Finanzierungshilfen und Darlehensvermittlungsverträgen

Art. 247 § 1 Vorvertragliche Informationen bei Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträgen

Art. 247 § 2 Form, Zeitpunkt und Muster der vorvertraglichen Informationen bei Allgemein-Verbraucherdarlehensverträgen

Art. 247 § 3 Inhalt der vorvertraglichen Information bei Allgemein-Verbraucherdarlehensverträgen

Art. 247 § 4 Weitere Angaben bei der vorvertraglichen Information bei Allgemein-Verbraucherdarlehensverträgen

Art. 247 § 5 Information bei besonderen Kommunikationsmitteln

Art. 247 § 6 Vertragsinhalt

Art. 247 § 7 Weitere Angaben im Vertrag

Art. 247 § 8 Verträge mit Zusatzleistungen

Art. 247 § 9 (aufgehoben)

Art. 247 § 10 Abweichende Mitteilungspflichten bei Überziehungsmöglichkeiten gemäß § 504 Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Art. 247 § 11 Abweichende Mitteilungspflichten bei Allgemein-Verbraucherdarlehensverträgen zur Umschuldung gemäß § 495 Absatz 2 Nummer 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Art. 247 § 12 Verbundene Verträge und entgeltliche Finanzierungshilfen

Art. 247 § 13 Darlehensvermittler bei Verbraucherdarlehensverträgen

Art. 247 § 13a Besondere Regelungen für Darlehensvermittler bei Allgemein-Verbraucherdarlehensverträgen

Art. 247 § 13b Besondere Regelungen für Darlehensvermittler bei Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträgen

Art. 247 § 14 Tilgungsplan

Art. 247 § 15 Unterrichtungen bei Zinsanpassungen

Art. 247 § 16 Unterrichtung bei Überziehungsmöglichkeiten

Art. 247 § 17 Angaben bei geduldeten Überziehungen

Art. 247 § 18 Vorvertragliche Informationen bei Beratungsleistungen für Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträge

Art. 247a Allgemeine Informationspflichten bei Verbraucherdarlehensverträgen, Verträgen über entgeltliche Finanzierungshilfen und deren Vermittlung

Art. 247a § 1 Allgemeine Informationspflichten bei Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträgen und entsprechenden Finanzierungshilfen

Art. 247a § 2 Allgemeine Informationspflichten bei Überziehungsmöglichkeiten und Entgeltvereinbarungen für die Duldung einer Überziehung

Art. 248 Informationspflichten bei der Erbringung von Zahlungsdienstleistungen

Abschnitt 1
Allgemeine Vorschriften

Art. 248 § 1 Konkurrierende Informationspflichten

Art. 248 § 2 Allgemeine Form

Abschnitt 2
Zahlungsdiensterahmenverträge

Art. 248 § 3 Besondere Form

Art. 248 § 4 Vorvertragliche Informationen

Art. 248 § 5 Zugang zu Vertragsbedingungen und vorvertraglichen Informationen während der Vertragslaufzeit

Art. 248 § 6 Informationen vor Ausführung einzelner Zahlungsvorgänge

Art. 248 § 7 Informationen an den Zahler bei einzelnen Zahlungsvorgängen

Art. 248 § 8 Informationen an den Zahlungsempfänger bei einzelnen Zahlungsvorgängen

Art. 248 § 9 Sonstige Informationen während des Vertragsverhältnisses

Art. 248 § 10 Abweichende Vereinbarungen

Art. 248 § 11 Ausnahmen für Kleinbetragsinstrumente und E-Geld

Abschnitt 3
Einzelzahlungsverträge

Art. 248 § 12 Besondere Form

Art. 248 § 13 Vorvertragliche Informationen

Art. 248 § 13a Informationen an den Zahler und den Zahlungsempfänger nach Auslösung des Zahlungsauftrags über einen Zahlungsauslösedienstleister

Art. 248 § 14 Informationen an den Zahler nach Zugang des Zahlungsauftrags

Art. 248 § 15 Informationen an den Zahlungsempfänger nach Ausführung des Zahlungsvorgangs

Art. 248 § 16 Informationen bei Einzelzahlung mittels rahmenvertraglich geregelten Zahlungsinstruments

Abschnitt 4
Informationspflichten von Zahlungsempfängern, Bargeldabhebungsdienstleistern und Dritten

Art. 248 § 17 Informationspflichten des Zahlungsempfängers

Art. 248 § 17a Informationspflichten des Bargeldabhebungsdienstleisters

Art. 248 § 18 Informationspflichten Dritter

Art. 248 § 19 Abweichende Vereinbarungen

(Folgende Artikel gültig ab 01.07.2018:
Art. 250
Informationspflichten bei Pauschalreiseverträgen

Art 250 § 1 Form und Zeitpunkt der vorvertraglichen Unterrichtung

Art 250 § 2 Formblatt für die vorvertragliche Unterrichtung

Art 250 § 3 Weitere Angaben bei der vorvertraglichen Unterrichtung

Art 250 § 4 Vorvertragliche Unterrichtung in den Fällen des § 651c des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Art 250 § 5 Gestaltung des Vertrags

Art 250 § 6 Abschrift oder Bestätigung des Vertrags

Art 250 § 7 Reiseunterlagen, Unterrichtung vor Reisebeginn

Art 250 § 8 Mitteilungspflichten anderer Unternehmer und Information des Reisenden nach Vertragsschluss in den Fällen des § 651c des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Art 250 § 9 Weitere Informationspflichten bei Verträgen über Gastschulaufenthalte

Art 250 § 10 Unterrichtung bei erheblichen Vertragsänderungen

Art. 251 Informationspflichten bei Vermittlung verbundener Reiseleistungen

Art. 251 § 1 Form und Zeitpunkt der Unterrichtung

Art. 251 § 2 Formblatt für die Unterrichtung des Reisenden

Art. 252 Sicherungsschein; Mitteilungspflicht des Kundengeldabsicherers

Art. 253 Zentrale Kontaktstelle

Art 253 § 1 Zentrale Kontaktstelle; Informationen über die Insolvenzsicherung

Art 253 § 2 Ausgehende Ersuchen

Art 253 § 3 Eingehende Ersuchen)

Anlage 1 Muster für die Widerrufsbelehrung bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen mit Ausnahme von Verträgen über Finanzdienstleistungen
(zu Artikel 246a § 1 Absatz 2 Satz 2)

Anlage 2 Muster für das Widerrufsformular
(zu Artikel 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 und § 2 Absatz 2 Nummer 2)

Anlage 3 Muster für die Widerrufsbelehrung bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen über Finanzdienstleistungen
(zu Artikel 246b § 2 Absatz 3)

Anlage 4 Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite
(zu Artikel 247 § 2)

Anlage 5 Europäische Verbraucherkreditinformationen
(zu Artikel 247 § 2)

Anlage 6 Europäisches Standardisiertes Merkblatt
(zu Artikel 247 § 2)

Anlage 7 Muster für eine Widerrufsinformation für Verbraucherdarlehensverträge
(zu Artikel 247 § 6 Absatz 2 und § 12 Absatz 1)

Anlage 8 Muster für eine Widerrufsinformation für Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträge
(zu Artikel 247 § 6 Absatz 2 und § 12 Absatz 1)

Anlage 9 Muster für die Widerrufsbelehrung bei unentgeltlichen Darlehensverträgen zwischen einem Unternehmer als Darlehensgeber und einem Verbraucher als Darlehensnehmer
(zu Artikel 246 Absatz 3)

Anlage 10 Muster für die Widerrufsbelehrung bei Verbraucherbauverträgen
(zu Artikel 249 § 3)

(Folgende Anlagen gültig ab 01.07.2018:
Anlage 11
(zu Artikel 250 § 2 Absatz 1) Muster für das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Anlage 12
(zu Artikel 250 § 2 Absatz 2)
Muster für das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei Verträgen über Gastschulaufenthalte nach § 651u des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Anlage 13
(zu Artikel 250 § 4)
Muster für das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651c des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Anlage 14
(zu Artikel 251 § 2 Satz 1 Nummer 1 Buchstabe a)
Muster für das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden, wenn der Vermittler verbundener Reiseleistungen ein Beförderer ist, mit dem der Reisende einen die Rückbeförderung umfassenden Vertrag geschlossen hat, und die Vermittlung nach § 651w Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs erfolgt

Anlage 15
(zu Artikel 251 § 2 Satz 1 Nummer 1 Buchstabe b)
Muster für das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden, wenn der Vermittler verbundener Reiseleistungen ein Beförderer ist, mit dem der Reisende einen die Rückbeförderung umfassenden Vertrag geschlossen hat, und die Vermittlung nach § 651w Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs erfolgt

Anlage 16
(zu Artikel 251 § 2 Satz 1 Nummer 2 Buchstabe a)
Muster für das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden, wenn der Vermittler verbundener Reiseleistungen kein Beförderer ist, mit dem der Reisende einen die Rückbeförderung umfassenden Vertrag geschlossen hat, und die Vermittlung nach § 651w Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs erfolgt

Anlage 17
(zu Artikel 251 § 2 Satz 1 Nummer 2 Buchstabe b)
Muster für das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden, wenn der Vermittler verbundener Reiseleistungen kein Beförderer ist, mit dem der Reisende einen die Rückbeförderung umfassenden Vertrag geschlossen hat, und die Vermittlung nach § 651w Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs erfolg

Anlage 18
(zu Artikel 252 Absatz 1)