zurück

2601

A. Beim Einatmen sehr giftige Stoffe mit einem Flammpunkt unter 23 °C

1. Cyanwasserstoff, stabilisiert (Blausäure, stabilisiert):

1051 Cyanwasserstoff, stabilisiert, mit weniger als 3 % Wasser,

1614 Cyanwasserstoff, stabilisiert, mit weniger als 3 % Wasser und aufgesaugt durch eine inerte poröse Masse.

Bem.

  1. Für diesen Stoff bestehen Sondervorschriften für die Verpackung [siehe Rn. 2603 (1)].
  2. Cyanwasserstoff, wasserfrei, der diesen Bedingungen nicht entspricht, ist zur Beförderung nicht zugelassen.
  3. Cyanwasserstoff (Blausäure) mit weniger als 3 % Wasser ist stabil, wenn der pH-Wert 2,5 ±0,5 beträgt und die Flüssigkeit klar und farblos ist.

2. Cyanwasserstofflösungen (Blausäurelösungen):

1613 Cyanwasserstoff, wässerige Lösung (Cyanwasserstoffsäure), mit höchstens 20 % Cyanwasserstoff, 3294 Cyanwasserstoff, Lösung in Alkohol, mit höchstens 45 % Cyanwasserstoff.

Bem.

  1. Für diese Stoffe bestehen Sondervorschriften für die Verpackung [siehe Rn. 2603 ( 2)]
  2. Cyanwasserstofflösungen (Blausäurelösungen), die diesen Bedingungen nicht entsprechen, sind zur Beförderung nicht zugelassen.

3. Folgende Metallcarbonyle:

1259 Nickeltetracarbonyl, 1994 Eisenpentacarbonyl.
Bem.
  1. Für diese Stoffe bestehen Sondervorschriften für die Verpackung (siehe Rn. 2604).
  2. Andere Metallcarbonyle mit einem Flammpunkt unter 23 °C sind zur Beförderung nicht zugelassen.

4. 1185 Ethylenimin, stabilisiert.

Bem. Für diesen Stoff bestehen Sondervorschriften für die Verpackung [siehe Rn. 2605 (1)].

5. 2480 Methylisocyanat.

Bem. Für diesen Stoff bestehen Sondervorschriften für die Verpackung [siehe Rn. 2605 ( 2)].

6. Andere Isocyanate:

  1. 2482 n-Propylisocyanat, 2484 tert-Butylisocyanat, 2485 n-Butylisocyanat.

7. Stickstoffhaltige Stoffe:

  1. 1. 1163 Dimethylhydrazin, asymmetrisch, 1244 Methylhydrazin,
    2. 2334 Allylamin, 2382 Dimethylhydrazin, symmetrisch.

8. Sauerstoffhaltige Stoffe:

  1. 1. 1251 Methylvinylketon, stabilisiert,
    2. 1092 Acrolein, stabilisiert, 1098 Allylalkohol, 1143 Crotonaldehyd, stabilisiert, 2606 Methylorthosilicat (Tetramethoxysilan).

9. Flüssige Stoffe sowie Lösungen und Gemische (wie Präparate, Zubereitungen und Abfälle) mit einem Flammpunkt unter 23 °C, die beim Einatmen sehr giftig sind und die nicht einer anderen Eintragung der Ziffern 1 bis 8 zugeordnet werden können:

  1. 1239 Methylchlormethylether

    3279 Organische Phosphorverbindung, giftig, entzündbar, n.a.g.

    2929 Giftiger organischer flüssiger Stoff, entzündbar, n.a.g.

10. Halogenhaltige Stoffe, ätzend:

  1. 1182 Ethylchlorformiat, 1238 Methylchlorformiat, 1695 Chloraceton, stabilisiert, 2407 Isopropylchlorformiat, 2438 Trimethylacetylchlorid (Pivaloylchlorid).

B. Organische Stoffe mit einem Flammpunkt von 23 °C oder darüber oder nicht entzündbare organische Stoffe

Bem. Zur Schädlingsbekämpfung dienende organische Stoffe und Präparate sind Stoffe der Ziffern 71 bis 73.

11. Stickstoffhaltige Stoffe mit einem Flammpunkt von 23 °C bis einschließlich 61 °C:

  1. 3275 Nitrile, giftig, entzündbar, n.a.g.;
  2. 1. 3073 Vinylpyridine, stabilisiert

    2. 2668 Chloracetonitril,
    3275 Nitrile, giftig, entzündbar, n.a.g.

12. Stickstoffhaltige Stoffe mit einem Flammpunkt über 61 °C:

  1. 1541 Acetoncyanhydrin, stabilisiert,
    3276 Nitrile, giftig, n.a.g.;
  2. 1547 Anilin, 1577 Chlordinitrobenzene, 1578 Chlornitrobenzene, 1590 Dichloraniline, 1596 Dinitroaniline, 1597 Dinitrobenzene, 1598 Dinitro-o-cresol, 1599 Dinitrophenol, Lösung, 1650 beta-Naphthylamin, 1652 Naphthylharnstoff, 1661 Nitroaniline (o-, m-, p-), 1662 Nitrobenzen, 1664 Nitrotoluene (o-, m-, p-), 1665 Nitroxylene (o-, m-, p-), 1708 Toluidine, 1711 Xylidine, 1843 Ammoniumdinitro-o-cresolat, 1885 Benzidin, 2018 Chloraniline, fest, 2019 Chloraniline, flüssig, 2038 Dinitrotoluene, 2224 Benzonitril, 2253 N,N-Dimethylanilin, 2306 Nitrobenzotrifluoride, 2307 3-Nitro-4-chlorbenzotrifluorid, 2522 2-Dimethylaminoethylmethacrylat, 2542 Tributylamin, 2572 Phenylhydrazin, 2647 Malonitril, 2671 Aminopyridine (o-, m-, p-), 2673 2-Amino-4-chlorphenol, 2690 N,n-Butylimidazol, 2738 N-Butylanilin, 2754 N-Ethyltoluidine, 2822 2-Chlorpyridin, 3276 Nitrile, giftig, n.a.g., 3302 2-Dimethylaminoethylacrylat;
  3. 1548 Anilinhydrochlorid, 1599 Dinitrophenol, Lösung, 1663 Nitrophenole (o-, m-, p-), 1673 Phenylendiamine (o-, m-, p), 1709 2,4-Toluylendiamin, 2074 Actylamid, 2077 alpha -Naphthylamin, 2205 Adiponitril, 2272 N-Ethylanilin, 2273 2-Ethylanilin, 2274 N-Ethyl-N-benzylanilin, 2294 N-Methylanilin, 2300 2-Methyl-5-ethylpyridin, 2311 Phenetidine, 2431 Anisidine, 2432 N,N-Diethylanilin, 2446 Nitrocresole, 2470 Phenylacetonitril, flüssig (Benzylcyanid), 2512 Aminophenole (o-, m-, p-), 2651 4,4'-Diaminodiphenylmethan, 2656 Chinolin, 2660 Mononitrotoluidine, 2713 Acridin, 2730 Nitroanisol, 2732 Nitrobrombenzen, 2753 N-Ethyl-N-benzyltoluidine, 2873 Dibutylaminoethanol, 2941 Fluoraniline, 2942 2-Trifluormethylanilin, 2946 2-Amino-5-diethylaminopentan,
    3276 Nitrile, giftig, n.a.g.
Bem. Isocyanate mit einem Flammpunkt über 61 °C sind Stoffe der Ziffer 12.

13. Sauerstoffhaltige Stoffe mit einem Flammpunkt von 23 °C bis einschließlich 61 °C:

  1. 2521 Diketen, stabilisiert;
  2. 1199 Furaldehyde (Furfural).

14. Sauerstoffhaltige Stoffe mit einem Flammpunkt über 61 °C:

  1. 1594 Diethylsulfat, 1671 Phenol, fest, 2261 Xylenole, 2587 Benzochinon, 2669 Chlorcresole, 2821 Phenol, Lösung, 2839 Aldol (3-Hydroxybutyraldehyd);
  2. 2525 Ethyloxalat, 2609 Triallylborat, 2662 Hydrochinon, 2716 Butin-1,4-diol, 2821 Phenol, Lösung, 2874 Furfurylalkohol, 2876 Resorcinol, 2937 alpha -Methylbenzylalkohol.

15. Halogenhaltige Kohlenwasserstoffe:

  1. 1605 Ethylendibromid (1,2-Dibromethan),
    1647 Methylbromid und Ethylendibromid, Mischung, flüssig, 2644 Methyliodid, 2646 Hexachlorcyclopentadien;
  2. 1669 Pentachlorethan, 1701 Xylylbromid, 1702 1,1,2,2-Tetrachlorethan (Acetylentetrachlorid), 1846 Tetrachlorkohlenstoff, 1886 Benzylidenchlorid, 1891 Ethylbromid, 2322 Trichlorbuten, 2653 Benzyliodid;
  3. 1591 o-Dichlorbenzen, 1593 Dichlormethan (Methylenchlorid), 1710 Trichlorethylen, 1887 Bromchlormethan, 1888 Chloroform, 1897 Tetrachlorethylen (Perchlorethylen), 2279 Hexachlorbutadien, 2321 Trichlorbenzene, flüssig, 2504 Tetrabromethan (Acetylentetrabromid), 2515 Bromoform, 2516 Tetrabromkohlenstoff, 2664 Dibrommethan, 2688 1-Brom-3-chlorpropan, 2729 Hexachlorbenzen, 2831 1,1,1-Trichlorethan, 2872 Dibromchlorpropane.
Bem. 912 Methylchlorid und Dichlormethan, Gemisch, ist ein Stoff der Klasse 2 (siehe Rn. 2201 Ziffer 2 F).

16. Andere halogenhaltige Stoffe mit einem Flammpunkt von 23 °C bis einschließlich 61 °C:

  1. 1135 Ethylenchlorhydrin (2-Chlorethanol), 2295 Methylchloracetat, 2558 Epibromhydrin;
  2. 1181 Ethylchloracetat, 1569 Bromaceton, 1603 Ethylbromacetat, 1916 2,2-Dichlordiethylether, 2023 Epichlorhydrin, 2589 Vinylchloracetat, 2611 1-Chlorpropan-2-ol.

17. Andere halogenhaltige Stoffe mit einem Flammpunkt über 61 °C:

  1. 1580 Chlorpikrin, 1670 Perchlormethylmercaptan, 1672 Phenylcarbylaminchlorid, 1694 Brombenzylcyanid, 2232 2-Chlorethanal (Chloracetaldehyd), 2628 Kaliumfluoracetat, 2629 Natriumfluoracetat, 2642 Fluoressigsäure,

    1583 Chlorpikrin, Mischung, n.a.g.;

    Bem. 581 Chlorpikrin und Methylbromid, Gemisch, und 1582 Chlorpikrin und Methylchlorid, Gemisch, sind Stoffe der Klasse 2 (siehe Rn. 2201 Ziffer 2 T).

  2. 1697 Chloracetophenon (Phenacylchlorid), 2075 Chloral, wasserfrei, stabilisiert, 2490 Dichlorisopropylether, 2552 Hexafluoraceton-hydrat, 2567 Natriumpentachlorphenolat, 2643 Methylbromacetat, 2645 Phenacylbromid (omega-Bromacetophenon), 2648 1,2-Dibrombutan-3-on, 2649 1,3-Dichloraceton, 2650 1,1-Dichlor-1-nitroethan, 2750 1,3-Dichlorpropan-2-ol (alpha-Dichlorhydrin), 2948 3-Trifluormethylanilin, 3155 Pentachlorphenol, 1583 Chlorpikrin, Mischung, n.a.g.;
  3. 1579 4-Chlor-o-toluidin-hydrochlorid, 2020 Chlorphenole, fest, 2021 Chlorphenole, flüssig, 2233 Chloranisidine, 2235 Chlorbenzylchloride, 2237 Chlornitroaniline, 2239 Chlortoluidine, 2299 Methyldichloracetat, 2433 Chlornitrotoluene, 2533 Methyltrichloracetat, 2659 Natriumchloracetat, 2661 Hexachloraceton, 2689 Glycerol-alphamonochlorhydrin, 2747 tert-Butylcyclohexylchlorformiat, 2849 3-Chlorpropan-1-ol, 2875 Hexachlorophen,
    1583 Chlorpikrin, Mischung, n.a.g.

    Bem.  Chlorformiate mit vorwiegend ätzenden Eigenschaften sind Stoffe der Klasse 8 (siehe Rn. 2801 Ziffer 64).

18. Isocyanate mit einem Flammpunkt von 23 °C bis einschließlich 61 °C:

  1. 2487 Phenylisocyanat, 2488 Cyclohexylisocyanat;
  2. 2285 Isocyanatobenzotrifluoride,

    3080 Isocyanate, giftig, entzündbar, n.a.g. oder

    3080 Isocyanat, Lösung, giftig, entzündbar, n.a.g.

    Bem. Lösungen von diesen Isocyanaten mit einem Flammpunkt unter 23 °C sind Stoffe der Klasse 3 [siehe Rn. 2301 Ziffer 14 b)].

19. Isocyanate mit einem Flammpunkt über 61 °C:

  1. 2078 Toluylendiisocyanat und isomere Gemische, 2236 3-Chlor-4-methylphenylisocyanat, 2250 Dichlorphenylisocyanate, 2281 Hexamethylendiisocyanat,

    2206 Isocyanate, giftig, n.a.g. oder

    2206 Isocyanat, Lösung, giftig, n.a.g.;

    Bem.

    1. Lösungen von diesen Isocyanaten mit einem Flammpunkt unter 23 °C sind Stoffe der Klasse 3 (siehe Rn. 2301 Ziffer 14).
    2. Lösungen von diesen Isocyanaten mit einem Flammpunkt von 23 °C bis einschließlich 61 °C sind Stoffe der Ziffer 18 b).
  2. 2290 Isophorondiisocyanat (3-Isocyanatomethyl-3,5,5-trimethylcyclohexylisocyanat),

    2328 Trimethylhexamethylendiisocyanat und isomere Gemische,

    2206 Isocyanate, giftig, n.a.g. oder

    2206 Isocyanat, Lösung, giftig, n.a.g.

20. Schwefelhaltige Stoffe mit einem Flammpunkt von 23 °C bis einschließlich 61 °C:

  1. 2337 Phenylmercaptan (Thiophenol), 2477 Methylisothiocyanat, 3023 2-Methyl-2-heptanthiol;
  2. 1545 Allylisothiocyanat, stabilisiert,

    3071 Mercaptane, flüssig, giftig, entzündbar, n.a.g. oder

    3071 Mercaptane, Mischung, flüssig, giftig, entzündbar, n.a.g.

21. Schwefelhaltige Stoffe mit einem Flammpunkt über 61 °C:

  1. 1651 Naphthylthioharnstoff, 2474 Thiophosgen, 2936 Thiomilchsäure, 2966 Thioglycol (Mercaptoethanol);
  2. 2785 Thiapentan-4-al (3-Methylmercaptopropionaldehyd).

22. Phosphorhaltige Stoffe mit einem Flammpunkt von 23 °C bis einschließlich 61 °C:

  1. 3279 Organische Phosphorverbindung, giftig, entzündbar, n.a.g.;
  2. 3279 Organische Phosphorverbindung, giftig, entzündbar, n.a.g.

23. Phosphorhaltige Stoffe mit einem Flammpunkt über 61 °C:

  1. 3278 Organische Phosphorverbindung, giftig, n.a.g.,
  2. 1611 Hexaethyltetraphosphat, 1704 Tetraethyldithiopyrophosphat, 2501 Tris-(1-aziridinyl)-phosphinoxid, Lösung, 2574 Tricresylphosphat, mit mehr als 3 % ortho-Isomer,

    3278 Organische Phosphorverbindung, giftig, n.a.g.;

  3. 2501 Tris-(1-aziridinyl)-phosphinoxid, Lösung,

    3278 Organische Phosphorverbindung, giftig, n.a.g.

24. Organische giftige Stoffe, die in geschmolzenem Zustand befördert werden:

  1. 1600 Dinitrotoluene, geschmolzen, 2312 Phenol, geschmolzen,
  2. 3250 Chloressigsäure, geschmolzen.

25. Organische Stoffe und Gegenstände mit solchen Stoffen sowie Lösungen und Gemische von organischen Stoffen (wie Präparate, Zubereitungen und Abfälle), die nicht einer anderen Sammelbezeichnung zugeordnet werden können:

  1. 1601 Desinfektionsmittel, fest, giftig, n.a.g.,

    1602 Farbe, flüssig, giftig, n.a.g. oder

    1602 Farbstoffzwischenprodukt, flüssig, giftig, n.a.g.,

    1693 Stoff Zur Herstellung von Tränengasen, flüssig oder fest, n.a.g.,

    3142 Desinfektionsmittel, flüssig, giftig, n.a.g.,

    3143 Farbe, fest, giftig, n.a.g. oder

    3143 Farbstoffzwischenprodukt, fest, giftig, n.a.g.,

    2810 Giftiger organischer flüssiger Stoff n.a.g.,

    2811 Giftiger organischer fester Stoff, n.a.g;

    Bem. 2,3,7,8-Tetrachlordibenzo-p-dioxin (TCDD) ist in Konzentrationen, die nach den Kriterien der Rn. 2600 (3) als sehr giftig gelten, zur Beförderung nicht zugelassen.
  1. 2016 Munition, giftig, nicht explosiv, ohne Zerleger oder Ausstoßladung, nicht scharf,

    1601 Desinfektionsmittel, fest, giftig, n.a.g.,

    1602 Farbe, flüssig, giftig, n.a.g. oder

    1602 Farbstoffzwischenprodukt, flüssig, giftig, n.a.g.,

    1693 Stoff zur Herstellung von Tränengasen, flüssig oder fest, n.a.g.,

    3142 Desinfektionsmittel, flüssig, giftig, n.a.g.,

    3143 Farbe, fest, giftig, n.a.g. oder

    3143 Farbstoffzwischenprodukt, fest, giftig, n.a.g.,

    2810 Giftiger organischer flüssiger Stoff, n.a.g.,

    2811 Giftiger organischer fester Stoff, n.a.g.;

  2. 2518 1,5,9-Cyclododecatrien, 2667 Butyltoluene,

    1601 Desinfektionsmittel, fest, giftig, n.a.g,

    1602 Farbe, flüssig, giftig, n.a.g. oder

    1602 Farbstoffzwischenprodukt, flüssig, giftig, n.a.g.,

    3142 Desinfektionsmittel, flüssig, giftig, n.a.g.,

    3143 Farbe, fest, giftig, n.a.g. oder

    3143 Farbstoffzwischenprodukt, fest, giftig, n.a.g.,

    2810 Giftiger organischer flüssiger Stoff, n.a.g.,

    2811 Giftiger organischer fester Stoff, n.a.g.

26. Organische giftige entzündbare Stoffe und Gegenstände mit solchen Stoffen sowie Lösungen und Gemische von organischen giftigen entzündbaren Stoffen (wie Präparate, Zubereitungen und Abfälle), die nicht einer anderen Sammelbezeichnung zugeordnet werden können:

  1.            

    1.  2929 Giftiger organischer flüssiger Stoff, entzündbar, n.a.g.,

    2.  2930 Giftiger organischer fester Stoff, entzündbar, n.a.g.;

    Bem. Dichlordimethylether, symmetrisch, der Kennzeichnungsnummer 2249 ist zur Beförderung nicht zugelassen.

  2.       

    1. 2929 Giftiger organischer flüssiger Stoff, entzündbar, n.a.g.,

    2. 1700 Tränengas-Kerzen,

    2930 Giftiger organischer fester Stoff, entzündbar, n.a.g.

27. Organische giftige ätzende Stoffe und Gegenstände mit solchen Stoffen sowie Lösungen und Gemische von organischen giftigen ätzenden Stoffen (wie Präparate, Zubereitungen und Abfälle):

  1. 1595 Dimethylsulfat, 1752 Chloracetylchlorid, 1889 Cyanbromid, 3246 Methansulfonylchlorid,

    2927 Giftiger organischer flüssiger Stoff, ätzend, n.a.g.,

    2928 Giftiger organischer fester Stoff, ätzend, n.a.g.;

  2. 1737 Benzylbromid, 1738 Benzylchlorid,

    1750 Chloressigsäure, Lösung, 1751 Chloressigsäure, fest, 2017 Munition, tränenerzeugend, nicht explosiv, ohne Zerleger oder Ausstoßladung, nicht scharf, 2022 Cresylsäure, 2076 Cresole (o-,m-,p-), 2267 Dimethylthiophosphorylchlorid, 2745 Chlormethylchlorformiat, 2746 Phenylchlorformiat,

    2748 2-Ethylhexylohlorformiat,

    3277 Chlorformiate, giftig, ätzend, n.a.g.,

    2927 Giftiger organischer flüssiger Stoff, ätzend, n.a.g.,

    2928 Giftiger organischer fester Stoff, ätzend, n.a.g.

Bem. Chlorformiate mit überwiegend ätzenden Eigenschaften sind Stoffe der Klasse 8 (siehe Rn. 2801 Ziffer 64).

28. Chlorformiate, giftig, ätzend, entzündbar:

  1. 1722 Allylchlorformiat, 2740 n-Propylchlorformiat;
  2. 2743 n-Butylchlorformiat, 2744 Cyclobutylchlorformiat,

    2742 Chlorformiate, giftig, ätzend, entzündbar, n.a.g.

Bem. Chlorformiate mit überwiegend ätzenden Eigenschaften sind Stoffe der Klasse 8 (siehe Rn. 2801 Ziffer 64).

C. Metallorganische Verbindungen und Carbonyle

Bem.

  1. Zur Schädlingsbekämpfung dienende giftige metallorganische Verbindungen sind Stoffe der Ziffern 71 bis 73.
  2. Die selbstentzündlichen metallorganischen Verbindungen sind Stoffe der Klasse 4.2 (siehe Rn. 2431 Ziffern 31 bis 33).
  3. Metallorganische Verbindungen, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, sind Stoffe der Klasse 4.3 (siehe Rn. 2471 Ziffer 3).

31. Organische Bleiverbindungen:

  1. 1649 Antiklopfmischung für Motorkraftstoff (Tetraethylblei), (Tetramethylblei).

32. Organische Zinnverbindungen:

  1. 2788 Organische Zinnverbindung, flüssig, n.a.g.,

    3146 Organische Zinnverbindung, fest, n.a.g.;

  2. 2788 Organische Zinnverbindung, flüssig, n.a.g.,

    3146 Organische Zinnverbindung, fest, n.a.g.;

  3. 2788 Organische Zinnverbindung, flüssig, n.a.g.,

    3146 Organische Zinnverbindung, fest, n.a.g.

33. Organische Quecksilberverbindungen:

  1. 2026 Phenylquecksilberverbindung, n.a.g.;
  2. 1674 Phenylquecksilber(II)acetat, 1894 Phenylquecksilber(II)hydroxid, 1895 Phenylquecksilber(II)nitrat,

    2026 Phenylquecksilberverbindung, n.a.g.;

  3. 2026 Phenylquecksilbeiverbindung, n.a.g.

34. Organische Arsenverbindungen:

  1. 1698 Diphenylaminochlorarsin, 1699 Diphenylchlorarsin, 1892 Ethyldichlorarsin,

    3280 Organische Arsenverbindung, n.a.g.;

  2. 3280 Organische Arsenverbindung, n.a.g.;
  3. 2473 Natriumarsanylat,

    3280 Organische Arsenverbindung, n.a.g.

35. Sonstige metallorganische Verbindungen:

  1. 3282 Metallorganische Verbindung, giftig, n.a.g.;
  2. 3282 Metallorganische Verbindung, giftig, n.a.g.;
  3. 3282 Metallorganische Verbindung, giftig; n.a.g.

36. Carbonyle:

  1. 3281 Metallcarbonyle, n.a.g.;
  2. 3281 Metallcarbonyle, n.a.g.;
  3. 3281 Metallcarbonyle, n.a.g.

D. Anorganische Stoffe, die mit Wasser (auch Luftfeuchtigkeit), wässerigen Lösungen oder Säuren giftige Gase bilden können, und andere giftige Stoffe, die mit Wasser reagieren

41. Anorganische Cyanide:

  1. 1565 Bariumcyanid, 1575 Calciumcyanid, 1626 Kaliumquecksilber(II)cyanid, 1680 Kaliumcyanid, 1689 Natriumcyanid, 1713 Zinkcyanid, 2316 Natriumkupfer(I)cyanid, fest, 2317 Natriumkupfer(I)cyanid, Lösung,

    1588 Cyanide, anorganisch, fest, n.a.g.,

    1935 Cyanid, Lösung, n.a.g.;

  2. 1587 Kupfercyanid, 1620 Bleicyanid, 1636 Quecksilbercyanid, 1642 Quecksilberoxycyanid, phlegmatisiert, 1653 Nickelcyanid, 1679 Kaliumkupfer(I)-cyanid, 1684 Silbercyanid,

    1588 Cyanide, anorganisch, fest, n.a.g.,

    1935 Cyanid, Lösung, n.a.g.;

  3. 1588 Cyanide, anorganisch, fest, n.a.g, 1935 Cyanid, Lösung, n.a.g.

    Bem.

    1. Die Alkali- und Ammoniumthiocyanate (Rhodanide), Ferricyanide und Ferrocyanide unterliegen nicht den Vorschriften des ADA.
    2. Lösungen anorganischer Cyanide mit einem Gesamtgehalt an Cyanidionen von mehr als 30 % sind dem Buchstaben a), mit einem Gesamtgehalt an Cyanidionen von mehr als 3 % bis 30 % dem Buchstaben b) und mit einem Gesamtgehalt an Cyanidionen von mehr als 0,3 % bis 3 % dem Buchstaben c) zuzuordnen.

42. Azide:

  1. 1687 Natriumazid.

    Bem.

    1. 1571 Bariumazid, angefeuchtet, ist ein Stoff der Klasse 4.1 (siehe Rn. 2401 Ziffer 25).
    2. Bariumazid, trocken oder mit weniger als 50 Masse-% Wasser ist ein Stoff der Klasse 1 Kennzeichnungsnummer 0224 (siehe Rn. 2101 Ziffer 01)

43. Zubereitungen von Phosphiden mit Zusätzen, um die Entwicklung von giftigen entzündbaren Gasen zu Verzögern:

  1. 3048 Aluminiumphosphid-Pestizid.

    Bem.

    1. Diese Zubereitungen sind zur Beförderung nur zugelassen, wenn sie Zusätze zur Verzögerung der Entwicklung von giftigen entzündbaren Gasen enthalten.
    2. 1397 Aluminiumphosphid, 2011 Magnesiumphosphid, 1714 Zinkphosphid, 1432 Natriumphosphid, 1360 Calciumphosphid und 2013 Strontiumphosphid sind Stoffe der Klasse 4.3 (siehe Rn. 2471 Ziffer 18).

44. Sonstige giftige Stoffe, mit Wasser reagierend:

  1. 3123 Giftiger flüssiger Stoff, mit Wasser reagierend, n.a.g.,

    3125 Giftiger fester Stoff, mit Wasser reagierend, n.a.g.;

  2. 3123 Giftiger flüssiger Stoff, mit Wasser reagierend, n.a.g.,

    3125 Giftiger fester Stoff, mit Wasser reagierend, n.a.g.

    Bem. Der Begriff "mit Wasser reagierend" bezeichnet einen Stoff, der in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickelt.

E. Andere anorganische Stoffe und Metallsalze der organischen Stoffe

51. Arsen und Arsenverbindungen:

  1. 1553 Arsensäure, flüssig, 1560 Arsentrichlorid,

    1556 Arsenverbindung, flüssig, n.a.g., anorganisch (Arsenate, Arsenite und Arsensulfide),

    1557 Arsenverbindung, fest, n.a.g., anorganisch (Arsenate, Arsenite und Arsensulfide);

  2. 1546 Ammoniumarsenat, 1554 Arsensäure, fest, 1555 Arsenbromid, 1558 Arsen, 1559 Arsenpentoxid, 1561 Arsentrioxid, 1562 Arsenstaub, 1572 Kakodylsäure, 1573 Calciumarsenat, 1574 Calciumarsenat und Calciumarsenit, Mischung, fest, 1585 Kupferacetoarsenit, 1586 Kupferarsenit, 1606 Eisen(III)arsenat, 1607 Eisen(III)arsenit, 1608 Eisen(II)arsenat, 1617 Bleiarsenate, 1618 Bleiarsenite, 1621 London Purple, 1622 Magnesiumarsenat, 1623 Quecksilber(II)arsenat, 1677 Kaliumarsenat, 1678 Kaliumarsenit, 1683 Silberarsenit, 1685 Natriumarsenat, 1686 Natriumarsenit, wässerige Lösung, 1688 Natriumkakodylat, 1691 Strontiumarsenit, 1712 Zinkarsenat oder 1712 Zinkarsenit oder 1712 Zinkarsenat und Zinkarsenit, Mischung, 2027 Natriumarsenit, fest,

    1556 Arsenverbindung, flüssig, n.a.g., anorganisch (Arsenate, Arsenite und Arsensulfide),

    1557 Arsenverbindung, fest, n.a.g., anorganisch (Arsenate, Arsenite und Arsensulfide);

  3. 1686 Natriumarsenit, wässerige Lösung,

    1556 Arsenverbindung, flüssig, n.a.g., anorganisch (Arsenate, Arsenite und Arsensulfide),

    1557 Arsenverbindung, fest, n.a.g., anorganisch (Arsenate, Arsenite und Arsensulfide).

    Bem. Zur Schädlingsbekämpfung dienende arsenhaltige Stoffe und Präparate sind Stoffe der Ziffern 71 bis 73.

52. Quecksilberverbindungen:

  1. 2024 Quecksilberverbindung, flüssig, n.a.g., 2025 Quecksilberverbindung, fest, n.a.g.;
  2. 1624 Quecksilber(II)chlorid, 1625 Quecksilber(II)nitrat, 1627 Quecksilber(I)nitrat, 1629 Quecksilberacetat, 1630 Quecksilber(II)ammoniumchlorid, 1631 Quecksilber(II)benzoat, 1634 Quecksilberbromide, 1637 Quecksilbergluconat, 1638 Quecksilberiodid, 1639 Quecksilbernucleat, 1640 Quecksilberoleat, 1641 Quecksilberoxid, 1643 Kaliumquecksilber(II)iodid, 1644 Quecksilbersalicylat, 1645 Quecksilber(II)sulfat, 1646 Quecksilberthiocyanat,

    2024 Quecksilberverbindung, flüssig, n.a.g.,

    2025 Quecksilberverbindung, fest, n.a.g.;

  3. 2024 Quecksilberverbindung, flüssig, n.a.g.,

    2025 Quecksilberverbindung, fest, n.a.g.

    Bem.

    1. Zur Schädlingsbekämpfung dienende quecksilberhaltige Stoffe und Präparate sind Stoffe der Ziffern 71 bis 73.
    2. Quecksilber(I)chlorid (Calomel) ist ein Stoff der Klasse 9 [siehe Rn. 2901 Ziffer 12 c)]. Zinnober unterliegt nicht den Vorschriften des ADR.
    3. Quecksilberfulminat, angefeuchtet, mit mindestens 20 Masse-% Wasser oder einer Alkohol/Wasser-Mischung ist ein Stoff der Klasse 1 Kennzeichnungsnummer 0135 (siehe Rn. 2101 Ziffer 01).

53. Thalliumverbindungen:

  1. 1707 Thalliumverbindung, n.a.g.

    Bem.

    1. Zur Schädlingsbekämpfung dienende thalliumhaltige Stoffe und Präparate sind Stoffe der Ziffern 71 bis 73.
    2. 2727 Thalliumnitrat ist ein Stoff der Ziffer 68.

weiter .

umwelt-online - Demo-Version


(Stand: 29.08.2018)

Alle vollständigen Texte in der aktuellen Fassung im Jahresabonnement
Nutzungsgebühr: 90.- € netto (Grundlizenz)

(derzeit ca. 7200 Titel s.Übersicht - keine Unterteilung in Fachbereiche)

Preise & Bestellung

Die Zugangskennung wird kurzfristig übermittelt

? Fragen ?
Abonnentenzugang/Volltextversion