Regelwerk, Gefahrgut/Transport, ADR /RID

GGVSE
- Inhalt -

E = Erläuterungen
RSE = GGVSE-Durchführungsrichtlinien

§ 1 Geltungsbereich E RSE

§ 2 Begriffsbestimmungen E RSE

§ 3 Zulassung zur Beförderung E RSE

§ 4 Allgemeine Sicherheitspflichten E

§ 5 Ausnahmen E RSE

§ 6 Zuständigkeiten E RSE

§ 7 Fahrweg und Verlagerung im Straßenverkehr E RSE

§ 8 Schriftliche Weisungen im Schienenverkehr E RSE

§ 9 Pflichten E RSE

( 1) Absender E

( 2) Beförderer E

( 3) Empfänger E

( 4) Verlader E

( 5) Verpacker E

( 6) Befüller E

( 7) Betreiber E

( 8) Auftraggeber des Absenders E

( 9) Hersteller hat folgende Pflichten. E

( 10) Betroffene E

( 11) Fahrzeugführer E

( 12) Halter und der Beförderer E

( 13) Verlader und der Fahrzeugführer E

( 14) Fahrzeugführer und der Empfänger E

( 15) Befüller und der Fahrzeugführer E

( 16) Verlader, Beförderer, Fahrzeugführer und Empfänger  E

( 17) Verlader, Fahrzeugführer, Empfänger E

( 18) Betreiber eines Kesselwagens, abnehmbaren Tanks und Batteriewagens E

( 19) Eisenbahninfrastrukturunternehmer E

( 20) Wer leere Tanks zur Beförderung im Schienenverkehr E

( 21) Reisende E

( 22) Je nach Fall muss der Beförderer, Absender oder Empfänger

( 23) Die an der Beförderung gefährlicher Güter ...

( 24) Verlader, Befüller, Beförderer, Empfänger und der Eisenbahninfrastrukturunternehmer

( 25) Halter

§ 10 Ordnungswidrigkeiten E RSE

§ 11 Übergangsbestimmungen E

Anlage 1 Gefährliche Güter, für deren innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderung § 7 gilt E RSE

Tabelle 1

Tabelle 2.1

Tabelle 2.2

Tabelle 3

Tabelle 4 UN-Nummer und offizielle Benennung der Stoffe

Anlage 2 Abweichungen von den Teilen 1 bis 7 des ADR und RID und den Teilen 8 und 9 des ADR für innerstaatliche Beförderungen  E

1. Abweichungen von den Vorschriften der Teile 1 bis 7: RSE

2. Abweichungen von den Teilen 6, 8 und 9:

3. Abweichungen von den Teilen 1 bis 7 RID:

Anlage 3  Nicht oder beschränkt zu benutzende Autobahnstrecken mit kennzeichnungspflichtigen Beförderungseinheiten nach Abschnitt 5.3.2 ADR bei innerstaatlichen und grenzüberschreitenden Beförderungen auf der Straße E