Regelwerk, Chemikalien

Verordnung über die Zuständigkeit für die Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach dem Chemikaliengesetz
- Bremen -

Vom 20. Dezember 2005
(GBl. Nr. 60 vom 29.12.2005 S. 644)



Auf Grund des § 36 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 602), das zuletzt durch Artikel 2 Abs. 8 des Gesetzes vom 12. August 2005 (BGBl. I S. 2354) geändert worden ist, verordnet der Senat:

§ 1

Sachlich zuständige Verwaltungsbehörden für die Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach

  1. § 26 Abs. 1 Nr. 1 bis 4 des Chemikaliengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 20. Juni 2002 (BGBl. I S. 2090), das zuletzt durch Gesetz vom 1. September 2005 (BGBl. I S. 2618, 2653) geändert worden ist,
  2. § 26 Abs. 1 Nr. 5 Buchstabe a) und b) des Chemikaliengesetzes,
  3. § 26 Abs. 1 Nr. 5 Buchstabe c) des Chemikaliengesetzes in den Fällen des § 23 der Gefahrstoffverordnung vom 23. Dezember 2004 (BGBl. I S. 3759), die durch Artikel 2 der Verordnung vom 23. Dezember 2004 (BGBl. I S. 3855) geändert worden ist, des § 9 Abs. 2 der FCKW-Halon-Verbots-Verordnung vom 6. Mai 1991 (BGBl. I S. 1090), die zuletzt durch Artikel 398 der Verordnung vom 29. Oktober 2001) geändert worden ist und des § 6 der Lösemittelhaltigen Farben- und Lack-Verordnung vom 16. Dezember 2004 (BGBl. I S. 3508),
  4. § 26Abs. 1 Nr. 5a des Chemikaliengesetzes,
  5. § 26 Abs. 1 Nr. 6 des Chemikaliengesetzes in den Fällen des § 16 des Chemikaliengesetzes, auch in Verbindung mit § 16a Abs. 3 des Chemikaliengesetzes sowie in den Fällen des § 16a Abs. 1 oder 2, § 16e Abs.1 Satz 1, 3 und § 16f Abs. 1 Satz 1 des Chemikaliengesetzes,
  6. § 26 Abs. 1 Nr. 6a des Chemikaliengesetzes,
  7. § 26 Abs. 1 Nr. 6b des Chemikaliengesetzes in den Fällen des § 24 Abs. 1 der Gefahrstoffverordnung,
  8. § 26 Abs. 1 Nr. 7 des Chemikaliengesetzes in den Fällen des § 7 der Chemikalien-Verbotsverordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 13. Juni 2003 (BGBl. I S. 867), die zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 21. Juni 2005 geändert worden ist und des § 9 Abs. 3 der FCKW-Halon-Verbots-Verordnung,
  9. § 26 Abs. 1 Nr. 8 Buchstabe b) in den Fällen des § 24 Abs. 2 und des § 25 der Gefahrstoffverordnung,
  10. § 26 Abs. 1 Nr. 9 des Chemikaliengesetzes bei Verstoß gegen Auskunftsverlangen zum Vollzug des Chemikaliengesetzes mit Ausnahme des sechsten Abschnittes des Gesetzes, sowie zum Vollzug der Gefahrstoffverordnung, der Chemikalien-Verbotsverordnung, der FCKW-Halon-Verbots-Verordnung, der Lösemittelhaltigen Farben- und Lack-Verordnung und der Biozid-Meldeverordnung vom 24. Mai 2005 (BGBl. I S.1410),
  11. § 26 Abs. 1 Nr. 10 Buchstabe a) des Chemikaliengesetzes bei Verstoß gegen Anordnungen zum Vollzug des Chemikaliengesetzes mit Ausnahme des sechsten Abschnittes des Gesetzes sowie bei Verstoß gegen Anordnungen zum Vollzug der Gefahrstoffverordnung, der Chemikalien-Verbotsverordnung, der FCKW-Halon-Verbots-Verordnung, der Lösemittelhaltigen Farben- und Lack-Verordnung und der Biozid-Meldeverordnung,
  12. § 26 Abs. 1 Nr. 10 Buchstabe b) des Chemikaliengesetzes bei Verstoß gegen Anordnungen, die der Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales erlassen hat, ist außer den in § 26 Abs. 3 Nr. 1 des Chemikaliengesetzes genannten Fällen die Gewerbeaufsicht des Landes Bremen.

§ 2

Sachlich zuständige Verwaltungsbehörden für die Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach

  1. § 26 Abs. 1 Nr. 9 des Chemikaliengesetzes bei Verstoß gegen Auskunftsverlangen zum Vollzug von Verordnungen der Europäischen Gemeinschaften die Sachbereiche des Chemikalien-rechtes betreffen,
  2. § 26 Abs. 1 Nr. 10 Buchstabe a) des Chemikaliengesetzes bei Verstoß gegen Anordnungen zum Vollzug von Verordnungen der Europäischen Gemeinschaften die Sachbereiche des Chemikalienrechtes betreffen,
  3. § 26 Abs. 1 Nr. 10 Buchstabe b) des Chemikaliengesetzes bei Verstoß gegen Anordnungen, die der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr erlassen hat,
  4. § 26 Abs. 1 Nr. 11 des Chemikaliengesetzes in Verbindung mit der Chemikalien Straf- und Bußgeldverordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. Oktober 2005 (BGBl. I S. 3111)

ist außer den in § 26 Abs. 3 Nr. 1 und 2 des Chemikaliengesetzes genannten Fällen der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr.

§ 3

Diese Verordnung tritt am Tage nach ihrer Verkündung in Kraft. Gleichzeitig tritt die Verordnung über die Zuständigkeit für die Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach dem Chemikaliengesetz vom 8. Januar 1991 (Brem.GBl. S. 59 - 45-c-105), zuletzt geändert durch Verordnung vom 8. Februar 1994 (Brem.GBl. S. 97) außer Kraft.

ENDE

umwelt-online - Demo-Version


(Stand: 25.03.2015)

Alle vollständigen Texte in der aktuellen Fassung im Jahresabonnement
Nutzungsgebühr: 95.- € brutto

(derzeit ca. 7200 Titel s.Übersicht - keine Unterteilung in Fachbereiche)

AGB/Online-Anmeldung

Die Zugangskennung wird kurzfristig übermittelt

? Fragen ?
Abonnentenzugang/Volltextversion