Für einen individuellen Ausdruck passen Sie bitte die
Einstellungen in der Druckvorschau Ihres Browsers an.
Regelwerk Lebensmittel- und Bedarfsgegenstände

DüngeG-DVO - Landesverordnung zur Durchführung des Düngegesetzes und der auf seiner Grundlage erlassenen Verordnungen
- Schleswig-Holstein -

Vom 8. März 2011
(GVOBl. Nr. 5 vom 31.03.2011 S. 86; 04.04.2013 S. 143; 18.05.2015 S. 126 15; 18.09.2018 S. 650 18)
Gl.Nr. B 200-0-33



§ 1 Landwirtschaftskammer 15 18

Die Geschäftsführerin oder der Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein ist zuständig für die Durchführung des § 12 Absatz 1 in Verbindung mit § 5 Absatz 1 und § 6 des Düngegesetzes vom 9. Januar 2009 (BGBl. I S. 54, ber. S. 136), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 5. Mai 2017 (BGBl. I S. 1068), und für die Durchführung der aufgrund des § 7 des Düngegesetzes erlassenen Verordnungen sowie für behördliche Anordnungen nach § 13 Satz 2 Nummer 2 bis 4 des Düngegesetzes. Sie oder er ist zuständige Stelle für die Durchführung von § 3 Absatz 3 Nummer 2, Absatz 4 Nummer 2, Absatz 5, § 4 Absatz 1 Satz 3 und 5, Absatz 4, § 8 Absatz 2 und Anlage 4 Tabelle 3 der Düngeverordnung vom 26. Mai 2017 (BGBl. I S. 1305. Sie oder er ist zuständige Stelle nach § 1 der Landesverordnung über Meldepflichten in Bezug auf Wirtschaftsdünger vom 18. Mai 2015 (GVOBl. Schl.-H. S. 126), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 5. Juli 2018 (GVOBl. Schl.-H. S. 394).

§ 2 Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume 15 18

Das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume ist zuständig für die Durchführung des § 12 Absatz. 1 in Verbindung mit § 3 Absatz. 1 bis 3 sowie für behördliche Anordnungen nach § 13 des Düngegesetzes, mit Ausnahme der in § 1 dieser Verordnung genannten Anordnungen nach § 13 Nummer 2 bis 4 des Düngegesetzes, für die Durchführung der Düngeverordnung mit Ausnahme der in § 1 dieser Verordnung genannten Zuständigkeiten,  insbesondere gemäß § 3 Absatz 6, § 6 Absatz 3 bis 7 und 10, § 8 Absatz 5, § 9 Absatz 1, 4 und 5, § 10 Absatz 3, § 12 Absatz 6, § 13 Absatz 1, 3 und 4 und der Anlage 2 der Düngeverordnung, für die Durchführung der Verordnung über das Inverkehrbringen und Befördern von Wirtschaftsdünger vom 21. Juli 2010 (BGBl. I S 1062) , zuletzt geändert durch Artikel 2 der Verordnung vom 26. Mai 2017 (BGBl. I S. 1305), und der Landesverordnung über Meldepflichten in Bezug auf Wirtschaftsdünger vom 18. Mai 2015 (GVOBl. Schl.-H. S. 126), zuletzt geändert durch Verordnung vom 5. Juli 2018 (GVOBl. Schl.-H. S. 3 94) , mit Ausnahme der in § 1 dieser Verordnung genannten Zuständigkeiten.

§ 3 Ermächtigung 18

Die Ermächtigung zur Änderung, Aufhebung oder zum Erlass dieser Verordnung wird auf die für die Landwirtschaft zuständige oberste Landesbehörde übertragen.

ENDE

umwelt-online - Demo-Version


(Stand: 05.11.2018)

Alle vollständigen Texte in der aktuellen Fassung im Jahresabonnement
Nutzungsgebühr: 90.- € netto (Grundlizenz)

(derzeit ca. 7200 Titel s.Übersicht - keine Unterteilung in Fachbereiche)

Preise & Bestellung

Die Zugangskennung wird kurzfristig übermittelt

? Fragen ?
Abonnentenzugang/Volltextversion