Für einen individuellen Ausdruck passen Sie bitte die
Einstellungen in der Druckvorschau Ihres Browsers an.
Regelwerk

Änderungstext

Gesetz zur Neuordnung seuchenrechtlicher Vorschriften
(Seuchenrechtsneuordnungsgesetz - SeuchRNeuG)

Vom 20. Juli 2000



Der Bundestag hat mit Zustimmung des Bundesrates das folgende Gesetz beschlossen:

Artikel 1

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen
(Infektionsschutzgesetz - IfSG)

- wie eingefügt -

 

Artikel 2
Änderung anderer Rechtsvorschriften

Teil 1
Änderung des Sozialgesetzbuches

§ 1 Änderung des Sozialgesetzbuches

- Allgemeiner Teil -

In Artikel II § 1 Nr. 11 Buchstabe d des Gesetzes vom 11. Dezember 1975 (BGBl. I S. 3015), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 16. Dezember 1997 (BGBl. I S. 2998) geändert worden ist, werden die Wörter " § 51 des Bundes-Seuchengesetzes" durch die Wörter " § 60 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045)" ersetzt.

§ 2 Änderung des Zehnten Buches Sozialgesetzbuch

- Verwaltungsverfahren -

In § 71 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 des Zehnten Buches Sozialgesetzbuch

- Verwaltungsverfahren - (Artikel 1 des Gesetzes vom 18. August 1980, BGBl. I S. 1469, 2218), das zuletzt durch Artikel 1a des Gesetzes vom 6. August 1998 (BGBl. I S. 2022) geändert worden ist, werden die Wörter " § 4 Abs. 1 Nr. 1 bis 4 und Abs. 2 des Bundes-Seuchengesetzes, nach § 11 Abs. 2, §§ 12 bis 14 Abs. 1 des Gesetzes zur Bekämpfung von Geschlechtskrankheiten" durch die Wörter " § 8 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045)" ersetzt.

Teil 2
Änderung heilkundlicher und gesundheitsrechtlicher Vorschriften

§ 3 Änderung der Röntgenverordnung

In § 24 Abs. 1 Satz 2 der Röntgenverordnung vom 8. Januar 1987 (BGBl. I S. 114), die zuletzt durch Artikel 2 der Verordnung vom 25. Juli 1996 (BGBl. I S. 1172) geändert worden ist, wird das Wort "Bundes-Seuchengesetz" durch das Wort "Infektionsschutzgesetz vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045)" ersetzt.

§ 4 Änderung der Risikostruktur-Ausgleichsverordnung

In § 4 Abs. 3 der Risikostruktur-Ausgleichsverordnung vom 3. Januar 1994 (BGBl. I S. 55), die zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 22. Dezember 1999 (BGBl. I S. 2657) geändert worden ist, wird das Wort "Bundes-Seuchengesetz" durch das Wort "Infektionsschutzgesetz vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045)" ersetzt.

§ 5 Änderung des Chemikaliengesetzes

In § 16e Abs. 2 Satz 3 des Chemikaliengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 25. Juli 1994 (BGBl. I S. 1703), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 14. Mai 1998 (BGBl. I S. 950) geändert worden ist, werden die Wörter " § 4 Abs. 2 des Bundesseuchengesetzes" durch die Wörter " § 8 Abs. 1 Nr. 1 zweiter Halbsatz des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045)" ersetzt.

§ 6 Änderung des Krankenhausfinanzierungsgesetzes

In § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Krankenhausfinanzierungsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. April 1991 (BGBl. I S. 886), das zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 22. Dezember 1999 (BGBl. I S. 2626) geändert worden ist, werden die Wörter " § 37 des Bundes-Seuchengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 18. Dezember 1979 (BGBl. I S. 2262, 1980 I S. 151), das zuletzt durch das Gesetz vom 27. Juni 1985 (BGBl. I S. 1254) geändert worden ist," durch die Wörter " § 30 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045)" ersetzt..

Teil 3
Änderungsteuer- und gebührenrechtlicher Vorschriften

§ 7 Änderung des Einkommensteuergesetzes

In § 3 Nr. 25, § 32b Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe e, § 41 Abs. 1 Satz 5, § 41b Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 und § 42b Abs. 1 Satz 4 Nr. 4 des Einkommensteuergesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. April 1997 (BGBl. I S. 821), das zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 14. Juli 2000 (BGBl. I S. 1034) geändert worden ist, wird jeweils das Wort "Bundes-Seuchengesetz" durch das Wort "Infektionsschutzgesetz vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045)" ersetzt.

§ 8 Änderung der Allgemeinen Kostenverordnung für Amtshandlungen von Gesundheitseinrichtungen des Bundes

Die Allgemeine Kostenverordnung für Amtshandlungen von Gesundheitseinrichtungen des Bundes vom 29. April 1996 (BGBl. I S. 665), geändert durch Artikel 2 der Verordnung vom 19. Mai 1998 (BGBl. I S. 1125), wird wie folgt geändert:

1. § 2 wird wie folgt geändert:

a) In Absatz 1 Satz 1 werden die Wörter " § 10c Abs. 2 Nr. 2 des Bundes-Seuchengesetzes" durch die Wörter " § 18 Abs. 2 Nr. 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045)" ersetzt.

b) Absatz 5 wird wie folgt geändert:

aa) In Nummer 1 werden die Wörter " § 10c Abs. 1 Satz 1 des Bundes-Seuchengesetzes" durch die Wörter " § 18 Abs. 1 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes" ersetzt.

bb) In Nummer 2 werden die Wörter " § 10c Abs. 1 Satz 1 des Bundes-Seuchengesetzes" durch die Wörter " § 18 Abs. 1 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes" ersetzt.

cc) In Nummer 3 werden die Wörter " § 10c Abs. 1 Satz 1 des Bundes-Seuchengesetzes" durch die Wörter " § 18 Abs. 1 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes" ersetzt.

2. § 3 wird wie folgt geändert:

a) In Absatz 1 werden die Wörter " § 10c Abs. 2 Nr. 1 des Bundes-Seuchengesetzes" durch die Wörter " § 18 Abs. 2 Nr. 1 des Infektionsschutzgesetzes" ersetzt.

b) In Absatz 2 werden die Wörter " § 10c Abs. 1 Satz 1 des Bundes-Seuchengesetzes" durch die Wörter " § 18 Abs. 1 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes" ersetzt.

§ 9 Änderung des Berlinförderungsgesetzes 1990

umwelt-online - Demo-Version


(Stand: 06.07.2018)

Alle vollständigen Texte in der aktuellen Fassung im Jahresabonnement
Nutzungsgebühr: 90.- € netto (Grundlizenz)

(derzeit ca. 7200 Titel s.Übersicht - keine Unterteilung in Fachbereiche)

Preise & Bestellung

Die Zugangskennung wird kurzfristig übermittelt

? Fragen ?
Abonnentenzugang/Volltextversion