Für einen individuellen Ausdruck passen Sie bitte die
Einstellungen in der Druckvorschau Ihres Browsers an.
Regelwerk, EU 2007, Abfall - EU Bund

Verordnung (EG) Nr. 801/2007 der Kommission vom 6. Juli 2007 über die Ausfuhr von zur Verwertung bestimmten und in Anhang III oder IIIa der Verordnung (EG) Nr. 1013/2006 aufgeführten Abfällen in Länder, für die der OECD-Beschluss über die Kontrolle der grenzüberschreitenden Verbringung von Abfällen nicht gilt

(ABl. Nr. L 179 vom 07.07.2007 S. 6;
VO (EG) 1418/2007 - ABl. Nr. L 316 vom 04.12.2007 S. 6aufgehoben)



aufgehoben/ersetzt gemäß Artikel 2 der VO (EG) 1418/2007

Die Kommission der Europäischen Gemeinschaften -

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 1013/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2006 über die Verbringung von Abfällen 1, insbesondere auf Artikel 37 Absatz 2,

nach Anhörung der betroffenen Länder, in Erwägung nachstehender Gründe:

(1) Gemäß Artikel 37 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 1013/2006 hat die Kommission schriftlich jedes Land, für das der Beschluss C(2001)107 endg. des OECD-Rates zur Änderung des Beschlusses C(92)39 endg. über die Überwachung der grenzüberschreitenden Verbringung von Abfällen zur Verwertung nicht gilt, um eine schriftliche Bestätigung ersucht, dass Abfälle, die in den Anhängen III oder IIIA dieser Verordnung aufgeführt sind und deren Ausfuhr nicht gemäß Artikel 36 verboten ist, zur Verwertung in diesem Land aus der Gemeinschaft ausgeführt werden dürfen; außerdem hat sie um Hinweise zum etwaigen Kontrollverfahren erbeten, das im Empfängerstaat angewandt würde.

(2) Dabei wurde jedes Land ersucht anzugeben, ob es sich für ein Verbot oder ein Verfahren der vorherigen schriftlichen Notifizierung und Zustimmung entschieden hat, oder ob es bezüglich dieser Abfälle keine Kontrolle durchführen würde.

(3) Die Kommission erhielt Antworten auf ihre schriftlichen Ersuchen von Algerien, Andorra, Argentinien, Botswana, Belarus, Chile, China, China (Hongkong), Costa Rica, Guyana, Indien, Liechtenstein, Moldawien, Oman, Peru, den Philippinen, der Russischen Föderation, Sri Lanka, Taiwan, Thailand und Vietnam.

(4) Einige Länder haben keine schriftliche Bestätigung darüber erteilt, dass die Abfälle zur Verwertung in ihrem Land aus der Gemeinschaft ausgeführt werden dürfen. Gemäß Artikel 37 Absatz 2 Unterabsatz 2 der Verordnung Nr. 1013/2006 ist bei diesen Ländern davon auszugehen, dass sie das Verfahren der vorherigen schriftlichen Zustimmung gewählt haben.

(5) Die Bestimmungen der vorliegenden Verordnung sollten die Bestimmungen der Verordnung (EG) Nr. 1547/1999 der Kommission vom 12. Juli 1999 zur Festlegung der bei der Verbringung bestimmter Arten von Abfällen in bestimmte Länder, für die der Oecd-Beschluss C(92) 39 endg. nicht gilt, anzuwendenden Kontrollverfahren gemäß der Verordnung (EWG) Nr. 259/93 des Rates ersetzen 2. Die Verordnung (EWG) Nr. 1547/1999 sollte daher aufgehoben werden -

hat folgende Verordnung erlassen:

Artikel 1

Die Ausfuhr von zu Verwertung bestimmten und in Anhang III oder IIIA der Verordnung (EG) Nr. 1013/2006 aufgeführten Abfällen, die nicht gemäß Artikel 36 der Verordnung verboten ist, in Länder, für die der OECD-Beschluss nicht gilt, unterliegt den von jenen Ländern festgelegten Verfahren, nämlich

  1. einem Verbot oder
  2. einem Verfahren der vorherigen schriftlichen Notifizierung und Zustimmung oder
  3. keiner Kontrolle im Empfängerstaat;

die jeweiligen Verfahren sind im Anhang zu dieser Verordnung aufgeführt.

Artikel 2

Die Verordnung (EG) Nr. 1547/1999 der Kommission wird aufgehoben.

Artikel 3

Diese Verordnung tritt am dritten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

___________

1) ABl. Nr. L 190 vom 12.07.2006 S. 1.

2) ABl. Nr. L 185 vom 17.07.1999 S. 1. Verordnung zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1792/2006 der Kommission (ABl. Nr. L 362 vom 20.12.2006 S. 1).

.

Verfahren, die bestimmte Länder gemäß Artikel 37 der Verordnung (EG) Nr. 1013/2006 gewählt haben Anhang


a) Verbot b) vorherige schriftliche Notifizierung und Zustimmung c) keine Kontrolle im Empfängerstaat
ALGERIEN
  GC030 ex 890800  
  GG030 ex 2621  
  GG040 ex 2621  
    alle übrigen Abfälle
ANDORRA
alle Abfälle    
ARGENTINIEN
  B1010  
B1020    
  B1030  
  B1031  
  B1040  
  B1050  
B1060    
  B1070  
  B1080  
  B1090  
  B1100  
  B1115  
  B1120  
  B1130  
B1140    
  B1150  
  B1160  
  B1170  
B1180    
B1190    
  B1200  
  B1210  
  B1220  
  B1230  
B1240    
  B1250  
     
  B2010  
  B2020  
  B2030  
  B2040  
  B2060  
  B2070  
  B2080  
  B2090  
  B2100  
  B2110  
B2120    
B2130    
     
unter B3010:
  • Polyvinylalkohol
  • ausgehärtete Harzabfälle oder Kondensationsprodukte, einschließlich folgender Stoffe:
    • Harnstoff-Formaldehyd-Harze
    • Phenol-Formaldehyd-Harze
    • Melamin-Formaldehyd-Harze
    • Epoxidharze
    • Alkydharze
    • Polyamide
  • folgende fluorierte Polymerabfälle *:
    • Perfluorethylen/Propylene (FEP)
    • Perfluoralkoxyalkan
    • Tetrafluorethylen/Perfluorvinylether (PFA)
    • Tetrafluorethylen/Perfluormethylvinylether (MFA)
    • Polyvinylfluorid (PVF)
    • Polyvinylidenfluorid (PVDF)
alle übrigen Abfälle unter B3010 unter B3010:
  • Polyvinylbutyral
  • Polyvinylacetat
unter B3020:
  • hauptsächlich aus mechanischen Halbstoffen bestehendes Papier und daraus bestehende Pappe (beispielsweise Zeitungen, Zeitschriften und ähnliche Drucksachen),
  • andere, einschließlich, aber nicht begrenzt auf 2. nicht sortierter Ausschuss.
alle übrigen Abfälle unter B3020
  B3030  
  B3035  
  B3040  
  B3050  
  B3060  
  B3065  
unter B3070:
  • bei der Herstellung von Penicillin anfallendes und zur Tierfütterung bestimmtes, inaktiviertes Pilzmyzel
alle übrigen Abfälle unter B3070  
  B3080  
  B3090  
  B3100  
  B3110  
  B3120  
B3130    
B3140    
     
B4010    
B4020    
  B4030  
  GB040

262030

262090

 
  GC010  
GC020    
  GC030 ex 890800  
  GC050  
  GE020 ex 7001

ex 701939

 
  GF010  
GG030 ex 2621    
GG040 ex 2621    
GH013 391530

ex 390410-40

   
  GN010 ex 050200  
  GN020 ex 050300  
  GN030 ex 050590  
a) Verbot b) vorherige schriftliche Notifizierung und Zustimmung c) keine Kontrolle im Empfängerstaat
BELARUS
  unter B1010:
  • Germaniumschrott
  • Vanadiumschrott
  • Hafnium-, Indium-, Niob-, Rhenium- und Galliumschrott
  • Thoriumschrott
unter B1010: alle übrigen Abfälle
  unter B1020:
  • Berylliumschrott
  • Tellurschrott
alle übrigen Abfälle unter B1020
  unter B1030:
  • Vanadiumstaub
alle übrigen Abfälle unter B1030
  unter B1031:
  • Titanstaub
alle übrigen Abfälle unter B1031
    B1040
    B1050
  B1060  
    B1070
  B1080  
    B1090
  B1100  
  B1115  
  unter B1120: Übergangsmetalle unter B1120: Lanthanoide (Seltenerdmetalle):
    B1130
    B1140
    B1150
    B1160
    B1170
  B1180  
    B1190
  B1200  
  B1210  
  B1220  
  B1230  
  B1240  
    B1250
     
  B2010  
  unter B2020:

Glasabfälle in nicht dispersibler Form

  • Bruchglas und andere Abfälle und Scherben, ausgenommen Glas von Kathodenstrahlröhren und anderen beschichteten Gläsern
  • Glasabfälle, die bestimmte Stoffe enthalten
alle übrigen Abfälle unter B2020
    B2030
  unter B2040:
  • teilweise gereinigtes Calciumsulfat aus der Rauchgasentschwefelung
  • chemisch stabilisierte Schlacke mit hohem Eisengehalt (über 20 %) aus der Kupferherstellung, nach Industriespezifikation behandelt (z.B. DIN 4301 und DIN 8201), vor allem zur Verwendung als Baustoff und Schleifmittel.
unter B2040:
  • beim Abbruch von Gebäuden anfallende Abfälle aus Putz oder Gipstafeln
  • Schwefel in festem Aggregatzustand
  • Calciumcarbonat aus der Herstellung von Calciumcyanamid (pH<9)
  • Natrium-, Kalium- und Calciumchloride
  • Carborundum (Siliciumcarbid)
  • Betonbruchstücke
  • Lithium-Tantal-Glasschrott und Lithium-Niob-Glasschrott
  B2060  
  B2070  
    B2080
    B2090
  B2100  
  B2110  
unter B2120: Säure- und Laugenabfälle, die bestimmte Stoffe enthalten alle übrigen Abfälle unter B2120  
    B2130
unter B3010:

Folgende nach einer Spezifikation aufbereitete Kunststoffe und Mischkunststoffe, sofern sie nicht mit anderen Abfällen vermischt sind:

  • Kunststoffabfälle aus folgenden nichthalogenierten Polymeren und Copolymeren:
    • Ethylen
    • Styrol
    • Polypropylen
    • Polyethylenterephthalat
    • Acrylnitril
    • Butadien
    • Polyamide
    • Polybutylenterephthalat
    • Polycarbonate
    • Acrylpolymere
    • Polyurethane (FCKW-frei)
    • Polymethylmethacrylat
    • Polyvinylalkohol
    • Polyvinylbutyral
    • Polyvinylacetat
  • ausgehärtete Harzabfälle oder Kondensationsprodukte, einschließlich folgender Stoffe:
    • Harnstoff-Formaldehyd-Harze
    • Phenol-Formaldehyd-Harze
    • Melamin-Formaldehyd-Harze
    • Epoxidharze
    • Alkydharze
    • Polyamide
unter B3010:

Folgende nach einer Spezifikation aufbereitete Kunststoffe und Mischkunststoffe, sofern sie nicht mit anderen Abfällen vermischt sind:

  • Kunststoffabfälle aus folgenden nichthalogenierten Polymeren und Copolymeren:
    • Polyacetale
    • Polyether
    • Polyphenylsulfide
    • Alkane (C10-C13) (Weichmacher)
    • Polysiloxane
  • * folgende fluorierte Polymerabfälle:
    • Perfluorethylen/Propylene (FEP)
    • Perfluoralkoxyalkan
    • Tetrafluorethylen/Perfluorvinylether (PFA)
    • Tetrafluorethylen/Perfluormethylvinylether (MFA)
    • Polyvinylfluorid (PVF)
    • Polyvinylidenfluorid (PVDF)
    B3020
  unter B3030:
  • Abfälle von Wolle oder feinen oder groben Tierhaaren (einschließlich Garnabfälle), ausgenommen Reißspinnstoff
alle übrigen Abfälle unter B3030
    B3035
  B3040  
    B3050
unter B3060:
  • Degras: Rückstände aus der Verarbeitung von Fettstoffen oder tierischen oder pflanzlichen Wachsen
  • Abfälle aus Knochen und Hornteilen, unverarbeitet, entfettet, nur zubereitet, jedoch nicht zugeschnitten, mit Säure behandelt oder entgelatiniert
  • Fischabfälle
alle übrigen Abfälle unter B3060
    B3065
  unter B3070:
  • Abfälle von Menschenhaar
alle übrigen Abfälle unter B3070
  B3080  
  B3090  
  B3100  
    B3110
    B3120
  B3130  
  B3140  
     
    B4010
    B4020
    B4030
unter GB040: Galvanikschlacken, die Kupfer enthalten   unter GB040: Schlacken aus Edelmetallen
    GC010
    GC020
  GC030 ex 890800  
  GC050  
unter GE020: Glasfaserabfälle, die ähnliche physikalisch-chemische Eigenschaften wie Asbest aufweisen   GE020 ex 7001

ex 701939

    GF010
  GG030 ex 2621  
  GG040 ex 2621  
  GH013 391530

ex 390410-40

 
  GN010 ex 050200  
  GN020 ex 050300  
  GN030 ex 050590  
BOTSWANA
B1    
B2    
B3010    
Alle übrigen Abfälle unter B3020 Unter B3020:  
  Folgende Stoffe, sofern sie nicht mit gefährlichen Abfällen vermischt sind: Abfälle und Ausschuss von Papier und Pappe
  • ungebleichtes Papier und Wellpapier und ungebleichte Pappe und Wellpappe
  • hauptsächlich aus gebleichter, nicht in der Masse gefärbter Holzcellulose bestehendes anderes Papier und daraus bestehende andere Pappe
  • hauptsächlich aus mechanischen Halbstoffen bestehendes Papier und daraus bestehende Pappe (beispielsweise Zeitungen, Zeitschriften und ähnliche Drucksachen)
 
B3030    
B3035    
B3036    
B3060    
B3065    
GB040 7112 262030 262090    
GC010    
GC020    
GC030 ex 890800    
GC050    
GE020 ex 7001

ex 701939

   
GF010    
GG030 ex 2621    
GG040 ex 2621    
GH013 391530

ex 390410-40

   
GN010 ex 050200    
GN020 ex 050300    
GN030 ex 050590    
a) Verbot b) vorherige schriftliche Notifizierung und Zustimmung c) keine Kontrolle im Empfängerstaat
CHILE
  B1010  
  B1031  
  B1050  
  B1070  
  B1080  
  B1115  
  B1250  
  B2060  
  B2130  
  B3010  
  B3030  
  B3035  
  B3060  
  B3065  
  GB040 7112 262030 262090  
  GC010  
  GC020  
  GC030 ex 890800  
  GC050  
  GE020 ex 7001

ex 701939

 
  GF010  
  GG030 ex 2621  
  GG040 ex 2621  
  GH013 391530

ex 390410-40

 
  GN010 ex 050200  
  GN020 ex 050300  
  GN030 ex 050590  
    Alle übrigen Abfälle
CHINA
Unter B1010:
  • Molybdänschrott
  • Kobaltschrott
  • Bismutschrott
  • Zirconiumschrott
  • Manganschrott
  • Germaniumschrott
  • Hafnium-, Indium-, Niob-, Rhenium- und Galliumschrott
  • Thoriumschrott
  • Schrott von Seltenerdmetallen
  • Chromschrott
Unter B1010:
  • Wolframschrott
  • Magnesiumschrott
  • Titanschrott
  • Vanadiumschrott
Unter B1010:
  • Edelmetalle (Gold, Silber, Platingruppe, jedoch nicht Quecksilber)
  • Eisen- und Stahlschrott
  • Kupferschrott
  • Nickelschrott
  • Aluminiumschrott
  • Zinkschrott
  • Zinnschrott
  • Tantalschrott
B1020    
B1030    
  B1031  
B1040    
B1050    
B1060    
    B1070
    B1080
B1090    
alle übrigen Abfälle unter B1100   Unter B1100:
  • Hartzinkabfälle
  B1115  
unter B1120:
  • Lanthanoide (Seltenerdmetalle
alle übrigen Abfälle unter B1120  
B1130    
B1140    
B1150    
B1160    
B1170    
B1180    
B1190    
    B1200
  B1210  
B1220    
  B1230  
B1240    
  B1250  
     
B2010    
B2020    
B2030    
B2040    
B2060    
B2070    
B2080    
B2090    
B2100    
B2110    
B2120    
B2130    
Unter B3010:

Folgende nach einer Spezifikation aufbereitete Kunststoffe und Mischkunststoffe, sofern sie nicht mit anderen Abfällen vermischt sind:

  • Kunststoffabfälle aus folgenden nichthalogenierten Polymeren und Copolymeren:
    • Ethylen
    • Styrol
    • Polypropylen
    • Polyethylenterephthalat
    • Acrylnitril
    • Butadien
    • Polyacetale
    • Polyamide
    • Polybutylenterephthalat
    • Polycarbonate
  • ausgehärtete Harzabfälle oder Kondensationsprodukte, einschließlich folgender Stoffe:
    • Harnstoff-Formaldehyd-Harze
    • Melamin-Formaldehyd-Harze
    • Epoxidharze
    • Alkydharze
Unter B3010

Folgende nach einer Spezifikation aufbereitete Kunststoffe und Mischkunststoffe, sofern sie nicht mit anderen Abfällen vermischt sind:

  • Polyether
  • Polyphenylsulfide
  • Acrylpolymere
  • Alkane (C10-C13) (Weichmacher)
  • Polyurethane (FCKW-frei)
  • Polysiloxane
  • Polymethylmethacrylat
  • Polyvinylalkohol
  • Polyvinylbutyral
  • Polyvinylacetat
  • ausgehärtete Harzabfälle oder Kondensationsprodukte, einschließlich folgender Stoffe:
    • Phenol-Formaldehyd-Harze
    • Polyamide
  • folgende fluorierte Polymerabfälle *:
    • Perfluorethylen/Propylene (FEP)
    • Perfluoralkoxyalkan
    • Tetrafluorethylen/Perfluorvinylether (PFA)
    • Tetrafluorethylen / Perfluormethylvinylether (MFA)
    • Polyvinylfluorid (PVF)
    • Polyvinylidenfluorid (PVDF)
 
    B3020
alle übrigen Abfälle unter B3030   Unter B3030:

Abfälle von Baumwolle (einschließlich Garnabfälle und Reißspinnstoff)

  • Garnabfälle
  • andere
  • Abfälle von Chemiefasern (einschließlich Kämmlinge, Garnabfälle und Reißspinnstoff)
    • aus synthetischen Chemiefasern
    • aus künstlichen Chemiefasern
B3035    
B3040    
    B3050
alle übrigen Abfälle unter B3060   Unter B3060:

Abfälle aus der Agro- und Nahrungsmittelindustrie, sofern nicht infektiös:

Abfälle aus Knochen und Hornteilen, unverarbeitet, entfettet, nur zubereitet, jedoch nicht zugeschnitten, mit Säure behandelt oder entgelatiniert

B3065    
B3070    
B3080    
B3090    
B3100    
B3110    
B3120    
B3130    
B3140    
     
B4010    
B4020    
B4030    
GB040 7112 262030 262090    
  GC010  
  GC020  
  GC030 ex 890800  
GC050    
GE020 ex 7001

ex 701939

   
GF010    
GG030 ex 2621    
GG040 ex 2621    
  GH013 391530

ex 390410-40

 
GN010 ex 050200    
GN020 ex 050300    
GN030 ex 050590    


weiter .

umwelt-online - Demo-Version


(Stand: 23.10.2017)

Alle vollständigen Texte in der aktuellen Fassung im Jahresabonnement
Nutzungsgebühr: 95.- € brutto

(derzeit ca. 7200 Titel s.Übersicht - keine Unterteilung in Fachbereiche)

Preise & Bestellung

Die Zugangskennung wird kurzfristig übermittelt

? Fragen ?
Abonnentenzugang/Volltextversion