umwelt-online: Empfehlungen für die Beförderung gefährlicher Güter - Handbuch über Prüfungen und Kriterien (4)

zurück

Teil II
Klassifizierungsverfahren, Prüfverfahren und Kriterien in Bezug auf selbstzersetzliche Stoffe der Unterklasse 4.1 und organische Peroxide der Unterklasse 5.2

Bemerkung 1: Das Ursprungsland oder die Ursprungsorganisation eines jeden Prüfverfahrens ist in Klammern hinter jedem Prüfnamen angezeigt.

Bemerkung 2: Das Prüfverfahren jeder Prüfart, das zur Benutzung empfohlen ist, ist fettgedruckt und mit Sternchen gekennzeichnet (s. Unterabschnitt 1.6 der Allgemeinen Einleitung).

Abschnitt 20
Einleitung Teil II

20.1 Zweck

20.1.1 Teil II des Prüfhandbuchs stellt das UN-Klassifizierungsschema für selbstzersetzliche Stoffe der Unterklasse 4.1 und organische Peroxide der Unterklasse 5.2 vor (siehe entsprechende Unterabschnitte 2.4.2.3 und 2.5.3 der Modellvorschriften). Es schließt eine Beschreibung der Verfahren, Prüfverfahren und Kriterien ein, die als die geeignetsten angesehen werden, um den zuständigen Behörden die notwendige Information für eine richtige Beförderungsklassifizierung für diese Stoffe zu liefern. Es ist in Verbindung mit den Klassifizierungsprinzipien der Paragraphen 20.4.2 und 20.4.3, dem Fließdiagramm in Abbildung 20.1 den Unterkapiteln 2.4.2.3 und 2.5.3 der Modellvorschriften und den Kapiteln 2.8 und 2.15 GHS/GHS-VO zu verwenden.

20.1.2 Selbstzersetzliche Stoffe und organische Peroxide sind in sieben typen entsprechend ihrer Gefahr zu klassifizieren. Das Fließschema zur Klassifizierung dieser Stoffe ist in Abbildung 20.1 dargestellt. Die Prüfungen werden in zwei Stufen durchgeführt. In der ersten Stufe sind zur Sicherheit der Labormitarbeiter kleine Vorversuche durchzuführen, um die Stabilität und die Empfindlichkeit des Stoffes zu bestimmen. In der zweiten Stufe sind Prüfungen zur Einstufung durchzuführen.

Abbildung 20.1: Fließdiagramm für selbstzersetzliche Stoffe und organische Peroxide

Bemerkung: Für den Transport:

20.2 Anwendungsbereich

20.2.1 Neue Stoffe, die in der Lage sind, sich exotherm zu zersetzen, sind, wenn sie zur Beförderung aufgegeben werden, den Klassifizierungsverfahren für selbstzersetzliche Stoffe, wie in diesem Unterabschnitt beschrieben, zu unterwerfen, es sei denn, dass:

  1. sie explosive Stoffe (s. Teil I);
  2. sie entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe entsprechend dem Zuordnungsverfahren der Unterklasse 5.1 sind (siehe Abschnitt 34), ausgenommen Gemische entzündend (oxidierend) wirkender Stoffe, die mindestens 5,0 % brennbare organische Stoffe enthalten und die dem in der nachfolgenden Bemerkung festgelegten Klassifizierungsverfahren zu unterziehen sind;
    Bemerkung: Gemische entzündend (oxidierend) wirkender Stoffe, die den Kriterien der Klasse 5.1 entsprechen, mindestens 5,0 % brennbare organische Stoffe enthalten und nicht den in Absatz (a), (b), (d) oder (e) aufgeführten Kriterien entsprechen, sind dem Klassifizierungsverfahren für selbstzersetzliche Stoffe zu unterziehen.
    Gemische, welche die Eigenschaften selbstzersetzlicher Stoffe der typen B bis F aufweisen, sind als selbstzersetzliche Stoffe der Unterklasse 4.1 zu klassifizieren.
    Gemische, welche die Eigenschaften selbstzersetzlicher Stoffe des Typs G nach den Grundsätzen des Unterabschnitts 20.4.2 (g) dieses Handbuches aufweisen, gelten für Zwecke der Klassifizierung als Stoffe der Unterklasse 5.1 (siehe Abschnitt 34 diese Handbuches).
  3. sie organische Peroxide ( siehe 20.2.2);
  4. ihre Zersetzungswärme geringer als 300 J/g ist (siehe 20.3.3.3); oder
  5. ihre Temperatur der selbstbeschleunigenden Zersetzung (SADT) bei einem Versandstück von 50 kg > 75°C ist; oder
  6. sie sind polymerisierende Stoffe gemäß Abschnitt 2.4.2.5 der Modellvorschriften.

20.2.2 Für die Beförderung vorgesehene neue organische Peroxide sind den Klassifizierungsverfahren, wie in diesem Abschnitt dargestellt, zu unterwerfen, es sei denn, sie enthalten:

  1. nicht mehr als 1,0 % Aktivsauerstoff aus den organischen Peroxiden und nicht mehr als 1,0 % Wasserstoffperoxid; oder
  2. nicht mehr als 0,5 % Aktivsauerstoff aus den organischen Peroxiden und mehr als 1,0 %, jedoch nicht mehr als 7,0 Wasserstoffperoxid.

20.2.3 In diesem Zusammenhang ist ein neuer Stoff einer der nach Meinung der zuständigen Behörde einen der folgenden Punkte erfüllt:

  1. ein neuer selbstzersetzlicher Stoff, der der Definition in 20.2.1 entspricht, oder ein Gemisch von bereits eingestuften selbstzersetzlichen Stoffen, die sich erheblich von den bereits eingestuften von den bereits eingestuften Stoffen unterscheidet;

umwelt-online - Demo-Version


(Stand: 17.11.2021)

Alle vollständigen Texte in der aktuellen Fassung im Jahresabonnement
Nutzungsgebühr: 90.- € netto (Grundlizenz)

(derzeit ca. 7200 Titel s.Übersicht - keine Unterteilung in Fachbereiche)

Preise & Bestellung

Die Zugangskennung wird kurzfristig übermittelt

? Fragen ?
Abonnentenzugang/Volltextversion