Für einen individuellen Ausdruck passen Sie bitte die
Einstellungen in der Druckvorschau Ihres Browsers an.
Regelwerk, Lebensmittel

AABTHZustV - Verordnung über die Zuständigkeiten auf dem Gebiet des
Arzneimittel-, des Apotheken-, des Betäubungsmittel-, des Transfusions- und des Heilmittelwerberechts

- Saarland -

Vom 19. Februar 2013
(AmtsBl. I Nr. 6 vom 14.03.2013 S. 79)


Auf Grund des § 5 Absatz 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410), zuletzt geändert durch Artikel 3 Absatz 34 des Gesetzes vom 18. November 2010 (Amtsbl. I S. 1420), verordnet die Landesregierung zur Durchführung des Arzneimittelgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 12. Dezember 2005 (BGBl. I S. 3394), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 19. Oktober 2012 (BGBl. I S. 2192) und der auf Grund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen mit Ausnahme der Arzneimittelpreisverordnung vom 14. November 1980 (BGBl. I S. 2147), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 17. September 2012 (BGBl. I S. 2063), des Apothekengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. Oktober 1980 (BGBl. I S. 1993), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 19. Oktober 2012 (BGBl. I S. 2192) und der auf Grund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen, des Betäubungsmittelgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. März 1994 (BGBl. I S. 358), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 19. Oktober 2012 (BGBl. I S. 2192) und der auf Grund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen, des Transfusionsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. August 2007 (BGBl. I S. 2169), zuletzt geändert durch Artikel 12 des Gesetzes vom 17. Juli 2009 (BGBl. I S. 1990) und des Heilmittelwerbegesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Oktober 1994 (BGBl. I S. 3068), zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 19. Oktober 2012 (BGBl. I S. 2192):

§ 1 Zuständigkeiten im Bereich des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

(1) Zuständige Behörde zur Durchführung

  1. des Arzneimittelgesetzes und der auf Grund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen mit Ausnahme der Arzneimittelpreisverordnung,
  2. des Apothekengesetzes und der auf Grund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen,
  3. des Betäubungsmittelgesetzes und der auf Grund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen,
  4. des Transfusionsgesetzes,
  5. des Heilmittelwerbegesetzes

ist das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, soweit nicht die Zuständigkeit von Behörden des Bundes vorgeschrieben ist, oder diese Verordnung nichts anderes bestimmt.

Die Regelungen des Gesetzes über das öffentliche Veterinärwesen und die amtliche Lebensmittelüberwachung vom 19. Mai 1999 (Amtsbl. S. 844), zuletzt geändert durch Artikel 3 Absatz 18 des Gesetzes vom 18. November 2010 (Amtsbl. I S. 1420) in der jeweils geltenden Fassung, bleiben unberührt.

(2) Für die Prüfung zum Nachweis der Sachkenntnis im Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln auf Grund des § 50 Absatz 1 und 2 des Arzneimittelgesetzes in Verbindung mit § 9 der Verordnung über den Nachweis der Sachkenntnis im Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln vom 20. Juni 1978 (BGBl. I S. 753), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 6. August 1998 (BGBl. I S. 2044) in der jeweils geltenden Fassung, ist die Industrie- und Handelskammer des Saarlandes zuständig.

§ 2 Zuständigkeiten im Bereich des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

Zuständige Behörde zur Durchführung der Arzneimittelpreisverordnung ist das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr.

§ 3 Inkrafttreten, Außerkrafttreten

(1) Diese Verordnung tritt mit Wirkung vom 1. Januar 2013 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Verordnung über Zuständigkeiten auf dem Gebiet des Arzneimittel-, des Apotheken-, des Betäubungsmittel-, des Transfusions- und des Heilmittelwerberechts vom 24. August 2010 (Amtsbl. I S. 1322) außer Kraft.

(2) Diese Verordnung tritt am 31. Dezember 2020 außer Kraft.

ENDE


umwelt-online - Demo-Version


(Stand: 06.07.2018)

Alle vollständigen Texte in der aktuellen Fassung im Jahresabonnement
Nutzungsgebühr: 90.- € netto (Grundlizenz)

(derzeit ca. 7200 Titel s.Übersicht - keine Unterteilung in Fachbereiche)

Preise & Bestellung

Die Zugangskennung wird kurzfristig übermittelt

? Fragen ?
Abonnentenzugang/Volltextversion