Für einen individuellen Ausdruck passen Sie bitte die
Einstellungen in der Druckvorschau Ihres Browsers an.
Regelwerk

ImSchVZustVO - Landesverordnung über die zuständigen Behörden nach immissionsschutzrechtlichen sowie sonstigen technischen und medienübergreifenden Vorschriften des Umweltschutzes
- Schleswig-Holstein -

Vom 20. Oktober 2008
(GVBl. Nr. 18 vom 27.11.2008 S. 540; 27.02.2009 S. 83; 06.03.2011 S. 74 11; 14.11.2011 S. 307; 29.04.2014 S. 76 14; 06.06.2017 S. 389 17; 17.04.2018 S. 267 18; 17.09.2019 S. 407 19; 24.09.2019 S. 409 19a; 16.01.2020 S. 33 20)
Gl.-Nr.: 200-0-377



Archiv 1993

§ 1 Besondere Zuständigkeiten 11 14 17 18 19 20 20

(1) Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume ist zuständig für

  1. die Bekanntgabe von Sachverständigen nach § 29b Absatz 1 Bundes-Immissionsschutzgesetz ( BImSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 17. Mai 2013 (BGBl. I S. 1274), zuletzt geändert durch Artikel 55 des Gesetzes vom 29. März 2017 (BGBl. I S. 626),
  2. die Erteilung des Einvernehmens für Ausnahmen von Verboten oder Beschränkungen des Kraftfahrzeugverkehrs nach § 40 Absatz 1 BImSchG,
  3. den Erlass von Rechtsverordnungen nach § 44 Absatz 2 und § 47 Absatz 7 BImSchG,
  4. die Aufstellung eines nach § 47 Absatz 1 und Absatz 3 BImSchG in Verbindung mit § 27 der Verordnung über Luftqualitätsstandards und Emissionshöchstmengen ( 39. BImSchV) vom 2. August 2010 (BGBl. I S. 1065) erforderlichen Luftreinhalteplans,
  5. die Aufstellung eines nach § 47 Absatz 2 BImSchG in Verbindung mit § 28 der 39. BImSchV erforderlichen Plans für kurzfristige Maßnahmen,
  6. die Aufstellung, Überprüfung und Aktualisierung von Überwachungsplänen nach § 52 Absatz 1b und § 52a Absatz 1 BImSchG,
  7.  die Entgegennahme und Weiterleitung von Mitteilungen und Informationen nach § 19 Absatz 4 und 5 der Störfallverordnung ( 12. BImSchV) in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. März 2017 (BGBl. I S. 483), geändert durch Artikel 58 des Gesetzes vom 29. März 2017 (BGBl. I S. 626),
  8. die Inanspruchnahme einer Fristverlängerung oder Ausnahme nach § 21 Absatz 2 der 39. BImSchV,
  9. das Ergreifen von Maßnahmen bei grenzüberschreitender Luftverschmutzung nach § 29 der 39. BImSchV,
  10. die Aufgaben der zuständigen Behörde zur Weiterleitung im Sinne der 39. BImSchV),
  11. die Anerkennung von Vereinigungen nach § 3 Absatz 3 Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. April 2013 (BGBl. I S. 753), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 30. November 2016 (BGBl. I S. 2749).

(1a) Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume -Amt für Planfeststellung Energie - ist zuständig für den Vollzug

  1. der §§ 20 bis 23 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung ( UVPG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. Februar 2010 (BGBl. I S. 94.), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 30. November 2016 (BGBl. I S. 2749), hinsichtlich der Vorhaben nach den Nummern 19.4 bis 19.7 der Anlage 1 des UVPG,
  2. der §§ 4, 5, 7, 8, 8a und 11 der Rohrfernleitungsverordnung vom 27. September 2002 (BGBl. I S. 3777, ber. S. 3809), zuletzt geändert durch Artikel 99 des Gesetzes vom 29. März 2017 (BGBl. I S. 626), hinsichtlich der Vorhaben nach den Nummern 19.4 bis 19.7 der Anlage 1 des UVPG,
  3. der §§ 4, 4a, 7, 8

umwelt-online - Demo-Version


(Stand: 04.02.2020)

Alle vollständigen Texte in der aktuellen Fassung im Jahresabonnement
Nutzungsgebühr: 90.- € netto (Grundlizenz)

(derzeit ca. 7200 Titel s.Übersicht - keine Unterteilung in Fachbereiche)

Preise & Bestellung

Die Zugangskennung wird kurzfristig übermittelt

? Fragen ?
Abonnentenzugang/Volltextversion