Regelwerk, Allgemeines, Abgaben

UStG - Umsatzsteuergesetz

Vom 21. Februar 2005
(BGBl. I Nr. 13 vom 02.03.2005 S. 386; 22.09.2005 S. 2809 05; 26.04.2006 S. 1091 06a; 28.04.2006 S. 1095 06b; 29.06.2006 S. 1402 06c; 22.08.2006 S. 1970 06d; 13.12.2006 S. 2878 06e; 07.09.2007 S. 2246 07; 10.10.2007 S. 2332 07a; 20.12.2007 S. 3150 07b; 19.12.2008 S.2794 08; 20.12.2008 S. 2850 08a; 16.07.2009 S. 1959 09; 22.12.2009 S. 3950 09; 08.04.2010 S. 386 10; 03.08.2010 S. 1112 10a; 08.12.2010 S. 1768 10b; 24.03.2011 S. 453 11; 05.04.2011 S. 554 11a; 16.06.2011 S. 1090 11b; 21.07.2011 S. 1475 11c; 01.11.2011 S. 2131 11d; 06.12.2011 S: 2562 11e; 07.12.2011 S. 2592 11f; 08.05.2012 S. 1030 12; 26.06.2013 S. 1809 13; 18.12.2013 S. 4318 13a; 25.07.2014 S. 1266 14, 14a, 14b; 22.12.2017 S. 2417 14c, 14d, 14e; 02.11.2015 S. 1834 15, 15a; 18.07.2016 S. 1679 16; 19.07.2016 S. 1730 16a; 23.12.2016 S. 3191 16b; 23.12.2016 S. 3234 16c, 16d, 16e; 10.03.2017 S. 420 17; 23.06.2017 S. 1822 17a; 30.06.2017 S. 2143 17b; 18.07.2017 S. 2730 17c; 18.07.2017 S. 2745 17d; 11.12.2018 S. 2338 18; 20.11.2019 S. 1626 19; 22.11.2019 S. 1746 19a i.k.; 26.11.2019 S. 1794 19b i.K.; 12.12.2019 S. 2451 19c; 19d; 19e i.K.12.12.2019 S. 2652 19f i.K.; 21.12.2019 S. 2875 19g; 21.12.2019 S. 2886 19f; 19.06.2020 S. 1385 20; 30.06.2020 S. 1512 20a; 21.12.2020 S. 3096 20b, 20c, 20d i.K., 20e, 20f i.K.;10.03.2021 S. 330 21; 04.05.2021 S. 882 21a i.K.; 02.06.2021 S. 1259 21b; 03.06.2021 S. 1309 21c; 03.06.2021 S. 1498 21d; 20.08.2021 S. 3932 21e i.K; 21f)
Gl.-Nr.: 611-10



Erster Abschnitt
Steuergegenstand und Geltungsbereich

§ 1 Steuerbare Umsätze 06e 07b 13 19d 20c

(1) Der Umsatzsteuer unterliegen die folgenden Umsätze:

  1. die Lieferungen und sonstigen Leistungen, die ein Unternehmer im Inland gegen Entgelt im Rahmen seines Unternehmens ausführt. Die Steuerbarkeit entfällt nicht, wenn der Umsatz auf Grund gesetzlicher oder behördlicher Anordnung ausgeführt wird oder nach gesetzlicher Vorschrift als ausgeführt gilt;
  2. (weggefallen)
  3. (weggefallen)
  4. die Einfuhr von Gegenständen im Inland oder in den österreichischen Gebieten Jungholz und Mittelberg (Einfuhrumsatzsteuer);
  5. der innergemeinschaftliche Erwerb im Inland gegen Entgelt.

(1a) Die Umsätze im Rahmen einer Geschäftsveräußerung an einen anderen Unternehmer für dessen Unternehmen unterliegen nicht der Umsatzsteuer. Eine Geschäftsveräußerung liegt vor, wenn ein Unternehmen oder ein in der Gliederung eines Unternehmens gesondert geführter Betrieb im Ganzen entgeltlich oder unentgeltlich übereignet oder in eine Gesellschaft eingebracht wird. Der erwerbende Unternehmer tritt an die Stelle des Veräußerers.

umwelt-online - Demo-Version


(Stand: 14.09.2021)

Alle vollständigen Texte in der aktuellen Fassung im Jahresabonnement
Nutzungsgebühr: 90.- € netto (Grundlizenz)

(derzeit ca. 7200 Titel s.Übersicht - keine Unterteilung in Fachbereiche)

Preise & Bestellung

Die Zugangskennung wird kurzfristig übermittelt

? Fragen ?
Abonnentenzugang/Volltextversion